Suchen

Telematik Marmelade sauber dokumentiert frisch auf den Tisch

Fruchtig-fit frühstücken – eine herrliche Aussicht. Damit das Wirklichkeit wird, setzt die Aachener Zentis GmbH & Co. KG, weithin bekannt insbesondere für ihre fruchtige Konfitüre, auf Telematiklösungen von Trimble.

Firmen zum Thema

(Bild: Zentis)

Erfolgreiche Lebensmittellogistik braucht nach Überzeugung des Familienunternehmens transparente Prozesse, modernste Ausstattung und höchste Qualität. Das Trimble-Telematiksystem Carcube soll dabei helfen. Es erfasst alle relevanten Transportdaten und vereinfacht die Kommunikation zwischen Fahrern und der Disposition. Andreas Biermeier, Geschäftsführer der Zentis Logistik Service GmbH, erklärt die Vorteile: „Durch die verbesserte Kommunikation zwischen Fahrer und Disponenten werden unsere Aufträge jetzt deutlich schneller übermittelt und abgearbeitet.“ Dank der offenen Schnittstellen werden die Aufträge direkt aus der Speditionssoftware Winsped auf das Display des Carcube gesendet. „Die Dispo wird entlastet und es wird weniger telefoniert. Dadurch haben bei uns die Missverständnisse zwischen Fahrer und Disposition deutlich abgenommen“, sagt Biermeier. Auch die Integration von Subunternehmern, die ebenfalls den Carcube nutzen, sei sehr einfach. „Durch den Carcube stehen uns nun alle relevanten Transportdaten wie Verbrauch, Standort und Ladung zur Verfügung und ermöglichen eine lückenlose Transportdokumentation“, ergänzt Biermeier.

Laderaum optimieren, Leerfahrten reduzieren

Nach langer Testphase mit vielen verschiedenen Telematiksystemen entschied sich Zentis, den kompletten Fuhrpark von 80 Fahrzeugen mit dem Trimble-Produkt auszurüsten. „Neben den preislichen Vorteilen war die Offenheit der Schnittstellen für die Entscheidung ausschlaggebend“, sagt Biermeier. Nicht nur die eingesetzte Software Winsped konnte problemlos angeschlossen werden, sondern auch das von Zentis selbst entwickelte System zur Reduzierung von Leerfahrten. Mithilfe von speziellen Aufliegergestellen ist es möglich, leere Lebensmittelcontainer an die Decke der Trailer zu hängen. „Wir sind so in der Lage, auf dem Rückweg vom Kunden andere Produkte zuzuladen“, erklärt Biermeier. Dabei zeige der Carcube an, wie viele Container an der Decke hängen und berechne den zur Verfügung stehenden Platz. Die extra von Trimble entwickelte Abfragefolge hilft dabei, den Laderaum zu optimieren und die Leerfahrten zu reduzieren.

Durch den Fahrstilassistenten des Carcube hat Zentis Logistik Service ein transparentes System entwickelt, mit dem wirtschaftliches und nachhaltiges Fahren belohnt wird. Telemetriedaten, wie Beschleunigung, Bremsverhalten und Leerlaufzeiten, werden genutzt, um das Fahrverhalten zu analysieren. Der Fahrer sieht auf dem Carcube verschiedene Balken, die ihm anzeigen, ob er sich im Prämienbereich befindet. „Durch das System haben wir den Kraftstoffverbrauch deutlich gesenkt“, sagt Biermeier. Die Prämien werden den Fahrern halbjährlich ausgezahlt. Bei dem Lkw-Fahrer sei der Carcube besonders wegen der einfachen Bedienung und der transparenten Prozessen beliebt, wie es heißt.

(ID:42577715)