Schwertransport Medizinische Weltneuheit geht in die USA

Varian Medical Systems beauftragte das Rimparer Familienunternehmen Arnold Schwerlast mit dem Transport eines Protonenbeschleunigers nach San Diego, USA. Die über 15 Mio. Euro teure Anlage ist eine Weltneuheit. Herausforderung: Der Protonenbeschleuniger ist schwach radioaktiv.

Firmen zum Thema

Fast 100 t wiegt das Cyclotron, das Arnold Schwerlast in rund sechs Wochen von Troisdorf nach San Diego in Kalifornien transportiert. Bild: Arnold Schwerlast
Fast 100 t wiegt das Cyclotron, das Arnold Schwerlast in rund sechs Wochen von Troisdorf nach San Diego in Kalifornien transportiert. Bild: Arnold Schwerlast
( Archiv: Vogel Business Media )

Varian Medical Systems mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto ist der weltweit führende Hersteller von Produkten für die Strahlentherapie, die zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt werden. Kürzlich hat das High-Tech-Unternehmen den unterfränkischen Projektspediteur Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG beauftragt, einen neuen Protonenbeschleuniger in das dafür gebaute Krankenhaus in die USA zu transportieren.

Protonenbeschleuniger neue Haupttherapieform gegen Krebs

Die über 15 Mio. Euro teure Anlage ist eine Weltneuheit und wurde in Deutschland erstmalig für den Einsatz in den USA gebaut. Das Proton Therapie Center in San Diego (Scripps Proton Therapy Center) plante ein komplett neues Krankenhaus. Dort wird der Protonenbeschleuniger als neue Haupttherapieform eingesetzt. Das Budget lag bei 185 Mio. Dollar.

Etwa 2400 Patienten im Jahr sollen mit den Cyklotronen aus Deutschland behandelt werden. Die Eröffnung des Proton Therapie Center ist im Frühling 2013 vorgesehen.

Sechs Wochen Transportzeit von Bremerhaven nach San Diego

Das Stückgewicht liegt bei knapp 100 t und hat eine Länge von 6 sowie eine Breite von 4 m. Das aber ist nicht die einzige Herausforderung für die Spedition. Da die Apparatur im Herstellerwerk vor dem Transport auf Funktionalität geprüft werden musste, ist der Protonenbeschleuniger schwach radioaktiviert. Eine speziell für den Transport entwickelte Verpackung sorgt dafür, dass es beim Einsatz des Spezialfahrzeugs zu keinen Erschütterungen der Cyklotronen kommt.

(ID:384487)