Suchen

Warehouse Management System

Meilenstein des Software-Engineerings

Seite: 8/11

Firmen zum Thema

Bei der dritten Produktionsstrategie handelt es sich um eine Behälter-Weiterreichanlage mit einem zentralen automatischen I-Punkt, vor dem ein großer mechanischer Wannenstapler mit Kapazität für 1000 Behälter installiert ist.

Fünf Kommissionierarten für das Kleinteile-Picken

IT-technisch handelt es sich um Ressourcen-verwaltete Bahnhofs-, Ring- und Packplatzkapazitäten, „sodass wir diese Anlage als ziehendes System, mit dem Ressourcen freigegeben und ausgetauscht werden, immer nur auf Einfahr-Dongle steuern. Ein Dongle ist quasi die Eintrittskarte in das System.“ Jeder der Bahnhöfe, Kreisläufe und Packplätze hat eine Anzahl von Ressource-Dongles, die sich gegenseitig austauschen können. So lassen sich Anlagen gut ressourcenorientiert fahren, insofern die unterlagerten SPS saubere Aktionsmeldungen zum beauftragten Transportgut liefern.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 9 Bildern

Bei der von Gebhardt Fördertechnik realisierten Behälter-Weiterreichanlage sind 30 Anlagenpunkte mit 30 Scannern installiert und auf der Förderanlage sind zig Behälter hintereinander positioniert, die sich 20 bis 30 Mal pro Tag staulos in einem Kreislauf bewegen.

In der Folge durchlaufen die Wannen fünf Kommissionierbereiche mit unterschiedlichen Pick-Methoden: einen KHT-Roboter, die Pick-by-Light-Anlage mit vier Kommissionierbahnhöfen, die Prospektkanone, die Fachboden-Kommissionierung auf sechs Kommissionierbahnhöfen sowie den Klärplatz.

KHT-Roboter im Einsatz für Kleinstartikel

Der Kommissionierroboter, ein „Urgestein“ der Intralogistik, von dem insgesamt nur zwei Stück gebaut wurden, erfüllt nach wie vor seine Dienste im Logistikzentrum von GLS. Der auf einem RBG montierte Schwerkraftroboter mit zwei Pickarmen bedient ein AKL, in dessen Gasse Tablare im 45°-Winkel angeordnet sind, auf denen in mehreren Kanälen je Tablar Schachteln mit Kleinstartikeln vorgehalten werden. Der Roboter bedient rund 9000 Pick-Locations in dieser Gasse: Seine beiden Greifarme greifen und saugen rechts und links die jeweils vordersten Greifeinheiten und werfen sie in eine Trommel. Bis zu zwölf Aufträge können gleichzeitig kommissioniert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42626495)