Logistics-IT

Mit IBM Pakete in Rekordzeit sortieren

| Autor: Bernd Maienschein

Moderne Scanner im DHL-Paketzentrum Obertshausen im Rhein-Main-Gebiet können die Adressen auf den Paketen während der Sortierung von allen sechs Seiten erfassen.
Moderne Scanner im DHL-Paketzentrum Obertshausen im Rhein-Main-Gebiet können die Adressen auf den Paketen während der Sortierung von allen sechs Seiten erfassen. (Bild: DHL)

In Obertshausen bei Offenbach steht Deutschlands größtes DHL-Paketzentrum. Eine IBM-Analytics-Lösung optimiert dort und in weiteren Sortierzentren den Materialfluss. Gemeinsam sorgen die beiden Unternehmen dafür, dass Pakete noch schneller ans Ziel kommen.

Es ist kein Geheimnis, dass das Paketaufkommen in den nächsten Jahren insbesondere wegen des zunehmenden Internethandels stark wachsen wird. Diesem Trend trägt Deutsche Post DHL Group mit der Modernisierung der Paketinfrastruktur Rechnung: Schnellere Laufzeiten, höhere Kapazitäten und größere Flexibilität sind die vorrangigen Ziele, die verfolgt werden.

Routenoptimierung im Paketzentrum

Dafür hat der Logistikriese Mitte 2016 das größte Paketzentrum Deutschlands im hessischen Obertshausen in Betrieb genommen. Die Gebäudefläche von 40.000 m² entspricht der Größe von fünf Fußballfeldern. Durch die Zusammenarbeit mit IBM wird die Leistungsfähigkeit der Paketsortierung noch einmal deutlich verbessert, wie es heißt – auf bis zu 50.000 Pakete pro Stunde.

Die IBM-Analytics-Lösung wird als Schnittstelle zwischen allen beteiligten Einheiten, wie Förderbändern, Lesegeräten, Sortern oder mobilen Geräten, fungieren. Sie arbeitet mit Algorithmen zur Optimierung dynamischer Routen innerhalb eines Paketzentrums, erlaubt praktisch in Echtzeit Statusabfragen aller Beförderungs- und Sortiersysteme und liefert Prognosen sowie Simulationen von Abläufen. So kann unter anderem über Visualisierungen erkannt werden, wann und wo mit Engpässen innerhalb der Sortierung zu rechnen ist oder zu welchem Zeitpunkt und an welchen Stationen zusätzliche Transportbehälter benötigt werden.

Kapazität der gesamten Anlagen managen

Die IBM-Analytics-Lösung basiert auf verschiedenen Analytics-Angeboten: IBM DB2, PureApp, Websphere, MQ, Cognos und SPSS, die von Beratern der IBM Global Business Services integriert und durch Anpassung erweitert wurden. Die Lösung ermöglicht das Kapazitätsmanagement über die gesamte Anlage hinweg und ist damit laut IBM „den heute verfügbaren Systemen in vielen Punkten überlegen“. Sie kann zudem jederzeit flexibel erweitert werden und bietet eine ganze Reihe weiterer innovativer Features und Optionen für die intelligente Steuerung komplexer Logistikprozesse.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44497933 / IT)