Retrofit

Modernisierungsteams machen Altanlagen zukunftsfähig

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Mehr Automatisierung und Software machen das Lager fit

Für die künftige optimale Versorgung der Apotheken auch in den schwer zugänglichen Regionen unterzog Knapp als bewährter intralogistischer Kooperationspartner von Aragofar das Zentrallager bei laufendem Betrieb einer umfassenden Fitnesskur. Die Komplettlösung optimiert und integriert mit dem Softwarepaket Ki-Soft alle Intralogistikprozesse, unterstützt die Lager-, Bestands- und Chargenverwaltung, generiert automatisch Nachschub- und Transportaufträge sowie geführte Arbeitsabläufe zur Fehlervermeidung, unterstützt die manuellen, halb- und automatischen Kommissioniermodi und erhöht die Durchsatzleistung sowie die Anzahl der stock-keeping units (eindeutig identifizierbaren Einheiten) im Lager.

An Automatisierungstechnik wurden für hohe Kommissionierleistungen unter anderem das dreigassige Regalbediensystem „Speeder“ und der OSR-Shuttle installiert.

Beim belgischen Webstuhlspezialisten Picanol hat PSB das eigene, vor mehr als 20 Jahren realisierte, aus einem automatischen zweigassigen Palettenlager und einem automatischen viergassigen Behälterlager bestehende Intralogistiksystem, das die Montage mit Teilen aus eigener Fertigung, Zukaufkomponenten, Kanban-Teilen und Montagekits versorgt, durch Austausch der Regalbediengeräte inklusive der SPS modernisiert:

Installiert wurden zwei Paletten-RBG des Typs „Maxloader“ für bis zu 1000 kg Nutzlast, die etwa um die Hälfte schneller agieren als die Altgeräte, sowie vier Behälter-RBG des Typs „Sprinter“ mit rund 100 kg Nutzlast, die rund doppelt so schnell arbeiten wie die Vorgänger. Alle RBG sind mit Energie-Rückspeisemodulen ausgestattet, was die Energiekosten um rund 30% reduziert.

RBG-Retrofit und neue S7-SPS an vier Wochenenden

Ebenfalls um einen RBG-Austausch sowie um einen Steuerungswechsel von der S5- auf die S7-SPS ging es bei dem Retrofit-Projekt von TGW für das Tablarlager im Versandzentrum von Ganter, Furtwangen. Die im Jahr 2000 in Betrieb genommene und von vier Stratus-RBG bediente Tablaranlage von TGW mit 16.000 Stellplätzen genügte der zunehmenden Teilevielfalt und den hohen Anforderungen an die Lieferzuverlässigkeit nicht mehr, eine Fitnesskur war erforderlich.

An vier Wochenenden schafften Werner Weißböck, Head of Sales Retrofit Business der TGW Systems Integration im österreichischen Wels, und sein Team die Komplettmodernisierung der RBG sowie die Migration der SPS auf die neue S7.

„Das Entkernen und Aufbauen der RBG verlief extrem gut koordiniert und sehr schnell“, betont Ralf Beitlich, Abteilungsleiter Logistik bei der Otto Ganter GmbH. „Start war am Donnerstagabend, und Freitagabend waren bereits die Steuerungstechniker auf der Anlage.“ Sein Fazit: „Bei TGW, mit dem wir seit 1999 zusammenarbeiten, fühlen wir uns sehr gut aufgehoben.“

(ID:30690920)