Suchen

Kühllogistik Neuartiges Kühlsystem für Cold-Chain-Logistik

Der Mannheimer Spezialist Eutecma bietet ein „weltweit einzigartiges“ Kühlsystem für die Kühlkette an. Nach Herstellerangaben ist es leichter, sicherer und um ein Vielfaches effizienter als herkömmliche Produkte.

Firmen zum Thema

Die Protect-Palettenbox im Stecksystem macht die Konfektionierung von temperatursensiblen Produkten zum Kinderspiel.
Die Protect-Palettenbox im Stecksystem macht die Konfektionierung von temperatursensiblen Produkten zum Kinderspiel.
(Bild: Eutecma )

Icecatch Solid Insulated ist ein wasserbasierter Passivkältespeicher. Wie aus einer Pressemeldung von Eutecma hervorgeht, arbeitet dieser innovative „Kühlbrick“ als einziges Produkt am Markt mit einer integrierten, hydrophoben Isolationsschicht. Im Zusammenspiel mit einem Fluidraum und einem Kühlmittelspeicher aus Hartschaum, der dank eines produktionstechnisch erzeugten Vakuums eine kontrollierte Retention bewirkt, nutzt Icecatch Solid Insulated geschickt physikalische Prozesse aus.

Doppelter Vorteil der Isolationsschicht

Sobald der auf -18 °C gefrorene Kühlakku auf dem Transport durch die Umgebungstemperatur zu tauen beginnt, entfaltet die Isolationsschicht ihren doppelten Vorteil: Sie verhindert zum einen, dass die Strahlungskälte den Produktraum unter 2 °C abkühlt. Zum anderen entlässt der Speicher nur sehr langsam das geschmolzene Kühlmittel in den Fluidraum, und zwar exakt in der gewünschten Kälte von ±0 °C. Es umspült in der Folge die Isolationsschicht.

Leichter, sicherer und effizienter: der Icecatch Solid Insulated von Eutecma.
Leichter, sicherer und effizienter: der Icecatch Solid Insulated von Eutecma.
(Bild: Eutecma )

„Bei dem Aggregatwechsel von fest auf flüssig, dem so genannten Phasenübergang, entsteht ein sehr ergiebiges Energiedepot. Gleichzeitig hat der Kühlbrick durch das im Kern gefrorene Kühlmittel eine extrem hohe Wärmeaufnahmekapazität. Beide Faktoren sorgen dafür, dass die Produktraumtemperatur bei 2 bis 8 °C bleibt – und das bis zu 120 Stunden lang“, erklärt Eutecma-Geschäftsführer Markus Baumgärtner.

Zusätzliches Trennmaterial erübrigt sich

Der Icecatch Solid Insulated verhindert aber nicht nur zuverlässig Temperaturschwankungen auf dem Transport und erfüllt damit regulative Anforderungen zu 100 %, sondern reduziert auch deutlich Beschaffungs- und Prozesskosten. Denn dank der im Kühlbrick integrierten Isolationsschicht kann auf zusätzliches Trennmaterial verzichtet werden. Daraus ergeben sich vielfältige Vorteile: Pharmaunternehmen, Großhändler und Versender müssen nur noch ein Kühlbrickformat disponieren, bevorraten, vorkonditionieren und verpacken. In der Folge sinken die Lagerkosten, das Handling vereinfacht sich und die Arbeitsprozesse werden verschlankt.

„Außerdem reduziert sich die Verpackungsgröße und die Sendungen werden leichter. Dadurch verbessert sich das Netto-Nutzvolumen und das wiederum senkt die Transportkosten − ein wichtiges Argument für Luftfracht-, aber auch für Lkw- und Seetransporte“, betont Florian Zeilfelder, weiterer Geschäftsführer bei Eutecma. Die Transporte profitieren von mehr Auslaufsicherheit, denn selbst wenn die Folie beschädigt wird, bindet der Hartschaum die frei werdende Kühlflüssigkeit. Auch für die Umwelt wären die ungiftigen FDA- und EU-konformen Inhaltsstoffe ein Plus, wie es heißt. Hinzu komme, dass Icecatch Solid Insulated wiederverwendbar ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44110279)

Über den Autor