Personalie Neuer Europa-Chef bei UPS

Daniel Carrera heißt der neue Mann an der Spitze von UPS in Europa. Der Spanier führt damit über 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des US-amerikanischen KEP-Dienstleisters in 56 Ländern und Gebieten.

Firmen zum Thema

Der Spanier Daniel Carrera ist der zweite Europäer, der die UPS-Geschicke im EMEA-Raum leitet.
Der Spanier Daniel Carrera ist der zweite Europäer, der die UPS-Geschicke im EMEA-Raum leitet.
(Bild: UPS)

UPS hat die Leitung seiner größten Region außerhalb der Vereinigten Staaten mit Daniel Carrera einem Manager anvertraut, der bereits mehrere Führungspositionen in der Region inne hatte und zuletzt als Präsident des UPS-Distrikts Westeuropa tätig war. Vor seinem Engagement bei UPS war Carrera EMEA-Direktor beim Spediteur Menlo Worldwide, der 2005 von UPS übernommen wurde. In dieser Zeit hatte Carrera für die Integration der Vertriebsteams von Menlo und UPS Supply Chain Solutions gesorgt. Seinen Führungsstil bezeichnet der Spanier selbst als „kundenorientiert“ und „sehr integrativ“.

Ich erwarte von meinem gesamten Team, dass es meine Mission teilt, den Kunden bei allem, was wir tun, in den Vordergrund zu stellen.

Daniel Carrera, Präsident UPS Europa

Diese Denkweise sei unerlässlich und umfasse alle Funktionen. Für Carrera ist Inklusion nur dann gelungen, wenn jeder die Möglichkeit und das Vertrauen habe, sich voll und ganz am gemeinsamen Geschäftserfolg zu beteiligen. „Die Förderung eines offenen, vertrauensvollen Arbeitsplatzes, an dem wir unsere Unterschiede zelebrieren und aus ihnen lernen können, ist der Kern, um UPS stärker zu machen“, sagt der Topmanager.

(ID:47307923)