Kunst im Cube Neues Kunstlager der Lufthansa Cargo am Hub Frankfurt

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Der sogenannte Artcube der Lufthansa Cargo steht für eine sichere und fachgerechte Lagerung von Kunstwerken beim Luftfrachttransport. Hier mehr dazu.

Das ist der sogenannte Artcube der Lufthansa Cargo. In ihm können Kunstgegenstände „artgerecht“ für den Lufttransport aufbewahrt werden. Er markiert ein weiteres Glied in einer längerfristigen Modernisierungskette des Unternehmens. Hier mehr Details.
Das ist der sogenannte Artcube der Lufthansa Cargo. In ihm können Kunstgegenstände „artgerecht“ für den Lufttransport aufbewahrt werden. Er markiert ein weiteres Glied in einer längerfristigen Modernisierungskette des Unternehmens. Hier mehr Details.
(Bild: Lufthansa Cargo )

Lufthansa Cargo hat gestern das neue Kunstlager am Hub Frankfurt eröffnet, wie es heißt. Das Luftfrachtunternehmen setze damit den begonnenen Weg zur Modernisierung seines größten Luftfrachthubs weiter fort. Auf rund 155 Quadratmetern Fläche bietet der Artcube im Lufthansa Cargo Center nun doppelt so viel Platz für eine adäquate Lagerung wertvoller Kunstwerke aller Art, erklären die Spezialisten.

Wie es weiter heißt, verbindet der auch optisch ansprechende Artcube effiziente Handlingprozesse mit höchsten Sicherheitsfeatures. Dadurch könne man den besonderen Anforderungen der sensiblen Kunstobjekte nicht nur gerecht werden, sondern auch maßgeschneiderte Lagersituationen für Kunstwerke und Exponate im Hub anbieten. Kuratoren und Kunstsammler dürften sich freuen.

Heiz- und Kühlsystem sorgt fürs passende Kunst-Klima

Sensible Fracht genießt im technisch gut ausgestatteten Speziallager, in dem über ein Lüftungssystem mit Heiz- und Kühlfunktion eine gezielte Temperaturführung möglich ist, die besten Bedingungen, erklärt Lufthansa Cargo. Vertikal angebrachte Fensterbänder an der Fassade erlauben dabei eine natürliche Belichtung, welche durch ein unterstützendes Beleuchtungssystem optimiert wird. Speziell geschultes Handlingpersonal sorge für optimal abgestimmte Prozesse. Der Zugang zum Speziallager wird durch eine effektive Sicherheitstechnik geregelt und überwacht. Als zusätzlichen Service gebe es auch die Möglichkeit, eine individuelle Begleitung von Kunstsendungen, insbesondere am Boden, zu buchen.

Lufthansa Cargo liegt im Modernisierungsfieber

Regelmäßig würden durch den „Frachtkranich“, wie sich Lufthansa Cargo selbst bezeichnet, wertvolle und berühmte Kunstwerke bedeutender Könner zu bekannten Ausstellungen auf der ganzen Welt geflogen. Mit dem Produktangebot „Vulnerables“ habe Lufthansa Cargo deshalb eine spezielle Transportmöglichkeit auf die Bedürfnisse der Kunstbranche zugeschnitten. Das Unternehmen garantiert nach eigenen Angaben die Sicherheit, die professionelle Abfertigung und eine lückenlose Überwachung für die Kunstlogistik.

Der Neubau des Kunstlagers Artcube ist übrigens Teil des modular geplanten Infrastrukturprogramms „LCCevolution“ am Heimathub Frankfurt, zu dessen Kern unter anderem der Neubau des zentralen Hochregallagers im Lufthansa Cargo Center und eine schrittweise Kernsanierung der logistischen Infrastruktur gehört, wie die Experten anmerken. Die komplette Modernisierung des Lufthansa Cargo Centers soll dann 2029 abgeschlossen sein.

(ID:48417627)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung