Suchen

Logistikimmobilien Neues Lebensmittellogistik-Center von IDI Gazeley am Frankfurter Flughafen

IDI Gazeley errichtet in der Nähe des Frankfurter Flughafens ein neues Distributionszentrum. Wie es heißt, ist der Neubau nach hohen Energieeffizienz-Standards ausgerichtet und entsteht auf einem über sieben Hektar großen Areal im Industriegebiet Flörsheim, direkt an den beiden Autobahnen 3 und 60.

Firmen zum Thema

Das Distributionszentrum im Industriegebiet Flörsheim erhält das DGNB-Zertifikat in Silber und entspricht damit den neuesten Standards hinsichtlich technischer, ökologischer und funktionaler Qualität.
Das Distributionszentrum im Industriegebiet Flörsheim erhält das DGNB-Zertifikat in Silber und entspricht damit den neuesten Standards hinsichtlich technischer, ökologischer und funktionaler Qualität.
(Bild: IDI Gazeley)

Nach ihrer Fertigstellung Ende dieses Jahres wird die neue Halle über insgesamt 40.000 m² Nutzfläche verfügen – ein Raum, auf dem man gut und gerne acht Fußballfelder unterbringen könnte. Das Unternehmen SLL System Lager Logistik-GmbH, eine Gesellschaft der Rigterink-Logistikgruppe, übernimmt dort die Lagerung und Distribution von Produkten im Auftrag seiner Kunden aus der Lebensmittelindustrie, darunter auch das Unternehmen Mars. Romald Heuvelmans, Customer Logistics Director Market Logistics bei der Mars GmbH, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Wir arbeiten mit der Rigterink-Logistikgruppe bereits mehr als 30 Jahre erfolgreich zusammen. Das neue Multiuser-Lager hilft uns sehr, unsere Kooperationsinitiative Agenda 2017 noch weiter voran zu treiben. Auch unser Unternehmensziel, bis 2040 CO2-neutral zu sein, wird durch die neue Einrichtung unterstützt.“ IDI Gazeley hatte für die Rigterink-Logistikgruppe bereits im Jahr 2012 bei Jena an der A4 ein 30.000 m² großes Distributionszentrum für Süßwaren entwickelt. Auch bei seinem aktuellen Projekt in Flörsheim hat der Immobilienentwickler einen langfristigen Mietvertrag mit der SLL System Lager Logistik-GmbH abgeschlossen.

IDI Gazeley erster Ansprechpartner für Rigterink

„Nach der partnerschaftlichen Zusammenarbeit bei der ersten erfolgreichen Immobilienentwicklung in Jena/Hermsdorfer Kreuz war für die Rigterink-Logistikgruppe auch bei diesem Projekt IDI Gazeley als Investor und Entwickler erster Ansprechpartner“, so Arne Rigterink, Gesellschafter der SLL. „IDI Gazeley konnte für uns ein Grundstück in hervorragender Lage an einem für uns passenden Standort sichern. Das Logistik-Center wird energieeffiziente, ökologische Merkmale aufweisen und dem DGNB-Standard Silber entsprechen, ein wichtiger Meilenstein für die Maßnahmen zum Lean and Green Award.“

Für Ingo Steves, Geschäftsführer und Operations Director Europe und China bei IDI Gazeley, ist der Wiederholungsauftrag des Bestandskunden ein besonderer Vertrauensbeweis: „Wir freuen uns sehr, erneut mit der Rigterink-Logistikgruppe zusammenzuarbeiten und das Unternehmen auf seinem Wachstumskurs weiter zu unterstützen. Dies ist ein deutlicher Beweis für unsere bewährte und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung und unterstreicht gleichzeitig unsere Fähigkeit, für unsere Kunden hochwertige Immobilien in Top-Lagen zu liefern.“

(ID:43490538)