Suchen

Fördertechnik Öko-effizienter Hafenkran für Rotterdam

| Redakteur: Gary Huck

Um den Gütermengen in Europas größtem Hafen gerecht zu werden, braucht man leistungsstarkes Equipment. Konecranes zeigt, dass dabei auch die Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen muss.

Firmen zum Thema

Am Terminal in Maasvlakte wird Rhenus zukünftig vier Hochleistungskräne betreiben.
Am Terminal in Maasvlakte wird Rhenus zukünftig vier Hochleistungskräne betreiben.
(Bild: Konecranes)

Rhenus Logistics hat bei Konecranes einen öko-effizienten Gottwald-Modell-6-Hafenmobilkran bestellt. Im Mai 2020 soll das Gerät an das Tiefwasser-Terminal Maasvlakte des Rotterdamer Hafens geliefert werden. Rhenus plant ihn dort ab Juni für die Stückgutabfertigung einzusetzen. Der G HMK 6507 kann bis zu 125 t schweres Stück- und Projektgut oder Container im Tandem-Lift bewegen. Die Besonderheit an dem Schwerlastkran ist seine externe 690-V-Stromversorgung. Dadurch kann neben den Betriebskosten auch die Lärm- und Abgasemission gesenkt werden.

Am Frachtterminal, das Rhenus vor einigen Jahren übernahm, standen bereits zwei 100-t-Hafenkrane von Konecranes. Laut dem Hafenlogistikunternehmen war man mit den Geräten so zufrieden, dass man sich entschloss, einen 125 t Gottwald Modell 6 anzuschaffen. Im Unterschied zum aktuell erworbenen Modell 6 hatte dieser noch keine externe Stromversorgung. Diese könne aber noch nachträglich angebaut werden. Ab Juni 2020 sorgen also vier Hochleistungskräne für den Warenfluss zwischen Terminal und Frachtschiff.

(ID:46337648)