Suchen

Palettenhandling Paletten kompakt lagern und Kosten senken

Autor / Redakteur: Michael Dörge / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Das halbautomatische BT Radioshuttle von Toyota Material Handling zur kompakten Ein- und Auslagerung palettierter, einheitlicher Waren erhöht bei Anwendern die Lagerdichte enorm. Die mittlerweile vierte Generation dieser elektrisch angetriebenen Lastträger spart Platz und senkt die Kosten.

Firmen zum Thema

Mit der vierten Version des BT Radioshuttle erhöht Toyota Material Handling die Lagerdichte, was Platz spart und Kosten senkt. Bilder: TMHD
Mit der vierten Version des BT Radioshuttle erhöht Toyota Material Handling die Lagerdichte, was Platz spart und Kosten senkt. Bilder: TMHD
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Kostendruck auf den globalisierten Märkten zwingt Unternehmen, vorhandene Rationalisierungspotenziale noch konsequenter zu nutzen. Neben der Logistik im Allgemeinen betrifft das auch die Raumnutzung im Lager, die bei Kosten von realistisch geschätzten 2 bis 3 Euro pro Palettenplatz und Woche schnell zu einem entscheidenden Faktor wird.

Shuttle erhöht Lagerdichte deutlich und senkt Kosten

Mit der vierten Generation des BT Radioshuttle — einem optimierten Angebot für die kompakte Lagerung von palettierten Waren — schafft Toyota Material Handling Abhilfe: Über das halbautomatische System wird die Lagerdichte exorbitant erhöht, was Platz spart und Kosten senkt.

Bildergalerie

Die Qualität der Raumnutzung im Lager hat in vielen Unternehmen signifikanten Einfluss auf das Finanzergebnis. Konzepte für eine optimierte Lagerdichte sind daher gefragter denn je. Einen wichtigen Ansatzpunkt zur Kostenreduzierung bietet die Kompaktlagerung, bei der — vom Gang aus gesehen — mehrere Lagereinheiten hintereinander stehen.

Gerade in großen Lagern mit Tausenden gleichartiger Paletten entsteht so viel zusätzlicher Raum. Interessant ist die Kompaktlagerung auch für Unternehmen, deren Lager an Kapazitätsgrenzen stößt oder deren Grundfläche aus Kostengründen reduziert werden muss.

Kanallager nutzt Shuttles zum Ein- und Auslagern

Die einfachste Variante im Rahmen dieses Konzepts ist die Blocklagerung: Einheitliche Güter wie Papierrollen oder Getränkepaletten werden direkt auf dem Boden in Blockform gelagert und je nach Beschaffenheit übereinander gestapelt. Ein direkter Zugriff auf alle Lagergüter ist hier nicht möglich.

Durch die Weiterentwicklung der Lagertechnik gibt es aber auch flexiblere Alternativen wie die Vorhaltung gleichartiger Güter über Kanallager. Kanallager verbinden die Vorteile eines Hochregallagers wie den Automatisierungsgrad und die starke Umschlagleistung mit dem hohen Raumnutzungsgrad eines Blocklagers.

(ID:372164)