Suchen

Nedpack Produktförderer kombiniert Nachhaltigkeit mit kompaktem Design und Flexibilität

Mit dem Prorunner MK5 füllt Nedpack eigenen Angaben zufolge eine Lücke im bestehenden Produktfördererangebot. Das auf der Cemat 2011 gezeigte Handlinggerät bietet nach Unternehmensangaben nie da gewesene Möglichkeiten, um eine Vielzahl von Produkten auf die entsprechende Höhe zu bringen.

Firmen zum Thema

Dank geringer Reibung benötigt der Produktförderer Prorunner MK5 von Nedpack wenig Energie. Bild: Nedpack
Dank geringer Reibung benötigt der Produktförderer Prorunner MK5 von Nedpack wenig Energie. Bild: Nedpack
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Langlebigkeit verdankt der Produktförderer dem Minimum an beweglichen Teilen und dem geschlossenen Getriebe, das die Maschine extrem wartungsarm macht. Auch verursacht das verwendete Getriebesystem weniger Reibung, was den Energieverbrauch erheblich reduziert.

Produktförderer arbeitet energieeffizient

Weil sich das System selbst im Gleichgewicht hält, muss der Motor schließlich nur die Last und nicht auch noch den Lastenträger fortbewegen. Dies ermöglicht niedrige Motorleistungen, was zu beträchtlichen Einsparungen im Vergleich zu anderen Liftsystemen führe, wie es heißt.

Der Prorunner MK5 bietet zum Preis eines diskontinuierlichen Förderers die Geschwindigkeit und die Kapazität eines permanenten Produktförderers. Die Kapazität des Geräts beträgt 2000 Produkte pro Stunde. Dabei ist der Vertikalförderer äußerst kompakt und flexibel. Im Gegensatz zu anderen kontinuierlichen Produktförderern kann der Prorunner MK5 ohne ergänzende Vorrichtungen Produkte aus drei Richtungen entgegennehmen und ableiten.

Produktförderer bietet hohe Vielseitigkeit

Das Gerät ist außerdem extrem vielseitig und sicher. Egal ob Kartons, Kisten, Trays oder Sackgut: dieser Produktförderer bringt alles ohne kritische Produktübergänge auf jedes gewünschte Niveau. Dabei kann ein und dasselbe Fördersystem sowohl für die Aufwärts- als auch für die Abwärtsrichtung verwendet werden.

Die Vielseitigkeit schließt auch die Abmessungen der Produkte mit ein. Die Träger können ohne Weiteres Produkte von bis zu 900 mm × 900 mm bewältigen. Und wie groß oder wie schwer die Produkte auch sind — sie werden in jedem Fall horizontal transportiert. Eine Produktverformung ist dadurch ausgeschlossen.

Ein besonderer Einsatzzweck liegt in der vertikalen Sortierung. Ein Produktförderer kann mehrere Eingabe- und Ausgabebahnen in verschiedenen Höhen bedienen. Das bedeutet, dass der Produktförderer eingesetzt werden kann, um einen Produktstrom in zwei oder mehrere Teilströme aufzuteilen, die jeweils auf verschiedenen Ebenen ihren Weg fortsetzen.

Produktförderer kann Produkte automatisch scannen oder zählen und richtig absetzen

Noch bevor der Produktförderer Prorunner MK5 die Produkte aufgreift, werden sie automatisch gescannt oder gezählt. Die intelligente Software, die den Produktförderer steuert, weiß daraufhin genau, welches Produkt sich in welchem Träger befindet.

Im Anschluss daran sorgt diese Software dafür, dass das richtige Produkt auf dem richtigen Niveau wieder abgesetzt wird, indem die Rollen der betreffenden Ausgabebahn zum richtigen Zeitpunkt zwischen die Gabeln der Ladungsträger manövriert werden. Selbstverständlich ist dies mit dem Förderer auch umgekehrt möglich: Mehrere Produktströme, die von verschiedenen Ebenen stammen, können mit dem Produktlift zu einem großen Produktstrom zusammengeführt werden.

Nedpack auf der Cemat 2011: Halle 27, Stand E55

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:375604)