Retail Robotiklösung für den Omnichannel-Einzelhandel

Redakteur: Gary Huck

Kommissionier- und Handhabungstechnik (KHT) stellt auf der Euroshop in Düsseldorf zusammen mit Knapp eine Omnichannel-Lösung für den Einzelhandel vor.

Anbieter zum Thema

Die Omnichannel-Lösung von KHT ist als integriertes und autarkes System verfügbar.
Die Omnichannel-Lösung von KHT ist als integriertes und autarkes System verfügbar.
(Bild: KHT)

Das Omnichannel-System, das im Rahmen des „Project Retail CX“ von KHT, einem Tochterunternehmen von Knapp, realisiert wurde, kombiniert Robotik und Software. Die Basis der Lösung ist ein Roboter, der Waren automatisch und platzsparend ein- und auslagert. Über interaktive Bildschirme, die mit dem Gerät verbunden sind, können Kunden und Mitarbeiter auf die Produkte zugreifen. Die Waren werden dann zu Ausgabefächern weitergeleitet und können dort abgeholt werden. Das interaktive Regal „Active Shelf“ und ein Rund-um-die-Uhr-Terminal sind als Erweiterungen verfügbar. Kunden können damit unabhängig der Öffnungszeiten einkaufen.

Gesteuert wird die Anlage über eine eigens dafür entwickelte Software. Sie bietet laut KHT Konfiguartions- und Anschlussmöglichkeiten für Warenwirtschafts- und Kassensysteme des Betreibers. Am Messestand von Knapp können sich Besucher von der Funktionsweise des Systems überzeugen. Es soll dort auch möglich sein, verschiedene Customer-Journeys durchzuspielen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46326792)