Logistikimmobilien

Schäflein baut neues Logistikzentrum für Winora-Bikes

13.09.2011 | Redakteur: Bernd Maienschein

Spatenstich für das neue Schäflein-Logistikzentrum (v.l.): Albrecht Hofmann (BGM Röthlein), Paul Heuler (stellv. LR Landkreis Schweinfurt), Susanne Puello (GF Winora-Staiger), Achim Schäflein (Vorstandsvorsitzender Schäflein), Richard Kraus (Oberbauleiter Glöckle Hoch- und Tiefbau) sowie Bernd Supthut (GF Glöckle SF-Bau). Bild: Schäflein
Spatenstich für das neue Schäflein-Logistikzentrum (v.l.): Albrecht Hofmann (BGM Röthlein), Paul Heuler (stellv. LR Landkreis Schweinfurt), Susanne Puello (GF Winora-Staiger), Achim Schäflein (Vorstandsvorsitzender Schäflein), Richard Kraus (Oberbauleiter Glöckle Hoch- und Tiefbau) sowie Bernd Supthut (GF Glöckle SF-Bau). Bild: Schäflein

Für die europaweite Logistik- und Versandabwicklung von Fahrrädern und E-Bikes der Winora-Group entsteht in Röthlein bei Schweinfurt bis Februar 2012 ein Logistikzentrum der neuesten Generation. Schäflein Spedition GmbH investiert dort 6,5 Mio. Euro. Über die Hälfte der 15.000 m² Logistikfläche sind für Winora reserviert.

Die gesamte Grundstücksfläche des neuen Fahrrad-Logistikzentrums von Winora und Schäflein erstreckt sich auf 25.000 m². In zwei Bauabschnitten wird darauf eine 15.000 m² große Logistikfläche entstehen, dazu kommen moderne Büro- und Sozialräume für die Mitarbeiter. Die Stahlbetonkonstruktion mit Warmfassade und Dunkelstrahlerheizung wird nach den neuesten Brandschutzbestimmungen mit eigener Brandmeldezentrale errichtet, wie es heißt. Die Fachboden- und Palettenregalanlage mit 12 m Lagerhöhe ermöglicht die Bewirtschaftung mit Hochmaststaplern. Die IT arbeitet mit den aktuellsten Technologien für die Funk- und Barcodesysteme und die Anbindung an die Supply Chain.

An Spitzentagen werden bis zu 1200 Bikes eingelagert

Der aktuell begonnene Bauabschnitt mit 6700 m² dient als zentrales Logistikzentrum für Fahrräder und E-Bikes der Winora-Group inklusive Kommissionierung für etwa 50 Haupt- und etwa 30 Regionalziele. Die europaweite Zustellung erfolgt auf zehn verschiedene Auslandsziele. Insgesamt können circa 50.000 Fahrräder sowohl in Fachboden- als auch Palettenlager auf bis zu acht verschiedenen Ebenen gelagert werden.

Um den enormen Mengenumschlag mit einem Wareneingang von 600 Rädern je Tag und 1200 Rädern an Spitzentagen in der Saison bewerkstelligen zu können, stehen sechs Andocktore mit Überladebrücken und ein ebenerdiges Sektionaltor zur Verfügung.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lagerbestände extern verwalten

Lieferantengesteuertes Bestandsmanagement

Volle Verantwortung beim Lieferanten: Welche Vorteile der Rollentausch beim Vendor Managed Inventory (VMI) für beide Seiten bieten kann, zeigt dieses Whitepaper von Remira. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 383449 / Management)