Suchen

Logistikimmobilien Schäflein baut neues Logistikzentrum für Winora-Bikes

Für die europaweite Logistik- und Versandabwicklung von Fahrrädern und E-Bikes der Winora-Group entsteht in Röthlein bei Schweinfurt bis Februar 2012 ein Logistikzentrum der neuesten Generation. Schäflein Spedition GmbH investiert dort 6,5 Mio. Euro. Über die Hälfte der 15.000 m² Logistikfläche sind für Winora reserviert.

Firmen zum Thema

Spatenstich für das neue Schäflein-Logistikzentrum (v.l.): Albrecht Hofmann (BGM Röthlein), Paul Heuler (stellv. LR Landkreis Schweinfurt), Susanne Puello (GF Winora-Staiger), Achim Schäflein (Vorstandsvorsitzender Schäflein), Richard Kraus (Oberbauleiter Glöckle Hoch- und Tiefbau) sowie Bernd Supthut (GF Glöckle SF-Bau). Bild: Schäflein
Spatenstich für das neue Schäflein-Logistikzentrum (v.l.): Albrecht Hofmann (BGM Röthlein), Paul Heuler (stellv. LR Landkreis Schweinfurt), Susanne Puello (GF Winora-Staiger), Achim Schäflein (Vorstandsvorsitzender Schäflein), Richard Kraus (Oberbauleiter Glöckle Hoch- und Tiefbau) sowie Bernd Supthut (GF Glöckle SF-Bau). Bild: Schäflein
( Archiv: Vogel Business Media )

Die gesamte Grundstücksfläche des neuen Fahrrad-Logistikzentrums von Winora und Schäflein erstreckt sich auf 25.000 m². In zwei Bauabschnitten wird darauf eine 15.000 m² große Logistikfläche entstehen, dazu kommen moderne Büro- und Sozialräume für die Mitarbeiter. Die Stahlbetonkonstruktion mit Warmfassade und Dunkelstrahlerheizung wird nach den neuesten Brandschutzbestimmungen mit eigener Brandmeldezentrale errichtet, wie es heißt. Die Fachboden- und Palettenregalanlage mit 12 m Lagerhöhe ermöglicht die Bewirtschaftung mit Hochmaststaplern. Die IT arbeitet mit den aktuellsten Technologien für die Funk- und Barcodesysteme und die Anbindung an die Supply Chain.

An Spitzentagen werden bis zu 1200 Bikes eingelagert

Der aktuell begonnene Bauabschnitt mit 6700 m² dient als zentrales Logistikzentrum für Fahrräder und E-Bikes der Winora-Group inklusive Kommissionierung für etwa 50 Haupt- und etwa 30 Regionalziele. Die europaweite Zustellung erfolgt auf zehn verschiedene Auslandsziele. Insgesamt können circa 50.000 Fahrräder sowohl in Fachboden- als auch Palettenlager auf bis zu acht verschiedenen Ebenen gelagert werden.

Um den enormen Mengenumschlag mit einem Wareneingang von 600 Rädern je Tag und 1200 Rädern an Spitzentagen in der Saison bewerkstelligen zu können, stehen sechs Andocktore mit Überladebrücken und ein ebenerdiges Sektionaltor zur Verfügung.

(ID:383449)