Logistik-Immobilien

Schnelllauftore bringen unterschiedlichste Anforderungen zusammen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Generell bietet Crawford ein breites Spektrum an Schnelllauftoren für Anwendungen im Innen- und Außenbereich. Entsprechend breit gefächert sind die Zugangs- und Au-tomatisierungsoptionen sowie die Funktionen für eine erweiterte Öffnungs- und Sicherheitskontrolle.

Dementsprechend bietet das Schnelllauftor 9220AT beispielsweise eine der Energiekontrolle und Sicherheit dienende Schleusenfunktion, bei der sich Tor B automatisch öffnet, wenn Tor A geschlossen wird.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Automatische Torsteuerung für effizienten Betrieb

An externen Steuerungsfunktionen stehen ein Drucktasterkasten, ein Zugtaster, bei dem der Schalter oberhalb der Toröffnung beispielsweise von einem Gabelstapler aus bedient werden kann, oder eine Fernbedienung zur Verfügung, bei der ein tragbarer Sender den Torbetrieb von einem Fahrzeug aus oder innerhalb von 50 bis 100 m vom Empfänger und der Antenne am Tor ermöglicht.

Im Bereich der automatischen Steuerungsfunktionen bietet Crawford das automatische Schließen über eine programmierbare Zeitschaltuhr, über Magnetschleifen sowie eine Radar- oder Fotozellentür-Öffnung. So erkennt bei der Lösung mit Magnetschleifen ein Sensor im Boden ein Metallobjekt, also im Normalfall einen Gabelstapler oder Hubwagen, und öffnet das Tor automatisch. Der Sensor kann an der Außenseite, der Innenseite oder an beiden Seiten des Tores installiert werden.

Infrarotsensor erkennt Person oder Fahrzeug vor dem Tor

Bei der Anwendung mit Radar erkennt ein Infrarotsensor oberhalb des Tores eine Person oder ein Fahrzeug innerhalb einer festgelegten Entfernung zum Tor und öffnet dieses automatisch. Diese laut Crawford oft mit der Schließautomatik kombinierte Lösung wird für häufigen Fahrzeug- oder Personenverkehr empfohlen.

Zu den Sicherheitsfunktionen zählen standardmäßig in der Bodenleiste installierte kabellose Sicherheitsleisten, die jeden Gegenstand unter einem sich schließenden Tor erfassen und das Tor wieder öffnen, oder Sicherheitsfotozellen. Des Weiteren stehen auf jeder Torseite zu installierende Warnlampen zur Wahl, die über die aktuelle Toraktivität informieren. Denn – bei aller komplexer Sicherheitstechnik und Sicherheits-IT – eine gute alte rote Warnlampe kann im Notfall immer noch wertvolle und im Idealfall redundante Dienste leisten.

(ID:371275)