Suchen

Logistikimmobilien Segro kauft Logistikpark in London

Egal ob harter oder weicher Brexit – das Leben und die Beziehungen der EU zu Großbritannien werden weitergehen, so oder so. Da lässt ein Investment von Segro aufhorchen: Der britische Real Estate Investment Trust erwirbt von Federated Hermes für 220 Mio. Euro den urbanen Logistikpark Perivale Park in London.

Firmen zum Thema

Der kürzlich von Segro erworbene Perivale Park bietet mittelfristig Entwicklungs- und Revitalisierungspotenzial im Londoner Industriecluster.
Der kürzlich von Segro erworbene Perivale Park bietet mittelfristig Entwicklungs- und Revitalisierungspotenzial im Londoner Industriecluster.
(Bild: Segro)

Das von Segro neu erworbene Areal im Westen Londons misst stolze 137.000 m². Als Logistikzentrum bietet der Perivale Park mit seiner Lage an der wichtigen Einfallstraße A40 und nur wenige Kilometer entfernt von der Umgehungsstraße North Circular Road gelegen gute Bedingungen für Unternehmen, die London bedienen wollen – auch für Unternehmen aus der EU.

Logistikpark ist voll vermietet

Der Park (im Bild hellblau hervorgehoben) verfügt über gut 55.000 m² Mietfläche in 23 Einheiten. Darüber hinaus wird aktuell eine Fläche von mehr als 32.000 m² als Fahrzeugpark vermietet, die mittelfristig für eine weitere Entwicklung geeignet sind.

Perivale Park ist voll vermietet, die mittlere Restlaufzeit der Mietverträge beträgt 5,5 Jahre. Dabei liegt die durchschnittliche Miete deutlich unter dem Niveau der in der Region befindlichen Segro-Objekte Park Royal und Greenford. Mit dem nun erfolgten Ankauf verfügt Segro in der Region über ein Portfolio im Wert von circa 1,88 Mrd. Euro.

(ID:46678410)