Kontraktlogistik

Seifert Logistics Group wächst weiter

| Redakteur: Bernd Maienschein

Der Umsatz des Bereichs Kontraktlogistik wächst bei der Seifert Logistics Group seit Jahren im zweistelligen Bereich.
Der Umsatz des Bereichs Kontraktlogistik wächst bei der Seifert Logistics Group seit Jahren im zweistelligen Bereich. (Bild: SLG)

Mit einem Rekordwert von 185 Mio. Euro Umsatz konnte der Logistik- und Speditionsdienstleister Seifert seinen Umsatz gegenüber Vorjahr um 28 % steigern. Die bewirtschaftete Logistikfläche erhöht sich um 10 % auf 518.000 m², die Mitarbeiterzahl wächst auf über 1900.

Vom regionalen Marktführer hat sich die Seifert Logistics Group zu einem international operierenden Speditions- und Kontraktlogistikdienstleister entwickelt. „Es ist uns gelungen, die gute konjunkturelle Lage zu nutzen und uns trotz der politischen Einschränkungen gegenüber dem Wettbewerb zu behaupten“, sagt Firmeninhaber und Geschäftsführer Harald Seibert.

Schlaglicht auf die Kontraktlogistik

Wie das Unternehmen mitteilt, ist die Kontraktlogistik ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs – seit Jahren lege das Unternehmen beim Umsatz hier kontinuierlich im zweistelligen Bereich zu. „Es ist wichtig, dass wir unser Proudktportfolio stetig weiterentwickeln und unseren Kunden auch weiterhin innovative Dienstleistungskonzepte mit echten Mehrwerten bieten“, so Seifert.

Bilden die neue Geschäftsführung bei Seifert Logistics (v.l.n.r.): Markus Alander, Inhaber Harald Seifert, Christian Stoll und Dario Dante Oncsak.
Bilden die neue Geschäftsführung bei Seifert Logistics (v.l.n.r.): Markus Alander, Inhaber Harald Seifert, Christian Stoll und Dario Dante Oncsak. (Bild: SLG)

Wie bereits 2016 seien auch 2017 die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Personalentwicklung weiter in den Mittelpunkt der Unternehmensstrategie gerückt. Im Zuge dessen wurde zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung um Christian Stoll, Markus Alander und Dario Dante Oncsak erweitert. Das Team um Harald Seifert soll die operativen Geschäfte weiter vorantreiben.

„Damit werden wir nicht nur den Herausforderungen der Zukunft gerecht, sondern auch den Wünschen unserer Kunden und Mitarbeiter“, begründet der Firmeninhaber die Entscheidung. „Denn ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht. Das Jahr 2018 ist rasant gestartet und wir haben bereits innerhalb des ersten Quartals neue Projekte hinzugewinnen können.“

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

Seifert Logistics Group

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Verteilt dezentrale Netzwerke

So revolutioniert Blockchain die Logistik

Bei Logistikern herrscht in Sachen Blockchains noch Unsicherheit. Hier erfahren Sie, wie die Technologie funktioniert und welche Einsatzmöglichkeiten es für sie im Supply Chain Management gibt! lesen

Absatzprognosen

Präzise Supply-Chain-Planung im Lebensmittelhandel

Promotions, etwa Preisnachlässe oder Werbeanzeigen, haben oft deutliche Auswirkungen auf den Absatz von Produkten. Hier erfahren Sie, wie Sie die Sekundäreffekte einer Kampagne effizient ermitteln! lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45234608 / Management)