Suchen

Automobillogistik Sonderpreis von Daimler geht an Mosolf

Für sein Lebenswerk ist Horst Mosolf beim Daimler European Carrier Award 2014 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Der Award geht jährlich an die besten Daimler-Partner der Fertigfahrzeuglogistik für Pkw und Nutzfahrzeuge.

Firmen zum Thema

Horst Mosolf wurde erneut von Daimler mit dem European Carrier Award ausgezeichnet – 2014 bereits zum fünften Mal.
Horst Mosolf wurde erneut von Daimler mit dem European Carrier Award ausgezeichnet – 2014 bereits zum fünften Mal.
(Bild: Mosolf)

Der schwäbische Premium-Automobilhersteller begründete seine Entscheidung damit, dass die Horst Mosolf GmbH & Co. KG seit über 50 Jahren ein bewährter Partner von Daimler ist. „Ich bin sehr stolz, diesen Preis zu erhalten. Daimler als Kunden und Mercedes Benz als Marke haben mich in all den Jahren eng begleitet und liegen mir besonders am Herzen“, sagt Horst Mosolf. Der gebürtige Wittstocker gründete 1955 ein Speditions- und Transportunternehmen im baden-württembergischen Kirchheim/Teck. Das Familienunternehmen hat sich inzwischen zu einem globalen Dienstleister mit 2000 Mitarbeitern an 25 Stützpunkten in sieben Ländern entwickelt.

Der Transport alleine konnte nicht alles sein

Schon früh erkannte der heute 86-jährige, dass die Hersteller neben den notwendigen Transportleistungen mit speziellen Pkw-Transportern auch Bedarf für weitere Dienstleistungen wie Lager oder Service hatten. Um in der Nähe der Werke oder der wichtigsten Umschlagplätze die erweiterten Dienstleistungen anbieten zu können, etablierte sich Mosolf auch auf dem europäischen Markt. Bereits Anfang der 1960er-Jahre entstand die erste Niederlassung außerhalb Deutschlands in der Nähe des Hafens Antwerpen in Belgien. Horst Mosolfs Sohn Dr. Jörg Mosolf setzte die Expansion seit den 1980er-Jahren auf Auslandsmärkten wie Spanien, Frankreich, Polen oder der Tschechischen Republik erfolgreich fort.

Bei mehreren Markteinführungen mitgemischt

Die Bedürfnisse seines Kunden Daimler hat Horst Mosolf dabei nie aus den Augen verloren. Sein Unternehmen begleitete seit Beginn der Zusammenarbeit 1960 mehrere Markteinführungen neuer Fahrzeugtypen der Daimler-Gruppe. Mit Millionen-Investitionen erwies sich Horst Mosolf für Daimler stets als Partner auf der Höhe der Zeit. So baute der Automobillogistiker in Hambach, Frankreich, ein großes Technik- und Logistikzentrum, um die Produktion des Smart als verlängerte Werkbank zu begleiten. Auch die Mosolf-Standorte Kippenheim, Baden-Württemberg, und Germersheim, Rheinland-Pfalz, spielen im Logistiknetzwerk der Daimler AG wichtige Rollen.

„Wenn man im Leben eine Vision hat, nach der man strebt, dann ist dies auch die Motivation, sie mit allen Kräften zu verwirklichen“, begründet Mosolf seinen Unternehmenserfolg, der von Daimler bereits fünfmal mit dem European Carrier Award im Pkw-Segment gewürdigt wurde. „Mit einer konsequenten Kundenorientierung konnten wir das werden, was wir heute sind – und das, was wir morgen sein werden. Denn die Unternehmensentwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen.“

(ID:43117492)