Suchen

Alternative Antriebe Still realisiert Europas größtes Brennstoffzellen-Projekt

Auf eine wasserstoffbetriebene Flotte von 137 Lagertechnikgeräten aus dem Hause Still setzt das französische Handelsunternehmen Carrefour in seiner neuen Logistikbasis in Vendin-Le-Vieil Nordfrankreich. Nach Angaben von Still ist das Projekt europaweit der bisher größte Einsatz von Brennstoffzellen-Staplern.

Firmen zum Thema

Die Brennstoffzelle ist so im Fahrzeug integriert, dass sie im Batterieraum Platz findet und alle Fahrzeuganforderungen in Bezug auf Gewicht und Schwerpunkt sowie alle Leistungsparameter erfüllt.
Die Brennstoffzelle ist so im Fahrzeug integriert, dass sie im Batterieraum Platz findet und alle Fahrzeuganforderungen in Bezug auf Gewicht und Schwerpunkt sowie alle Leistungsparameter erfüllt.
(Bild: Still )

Mit dem von der EU geförderten und von Still in zwei Wellen umgesetzten Projekt „HyLIFT-EUROPE“ setzen die Partner einen Meilenstein für den Wasserstoffeinsatz als alternative Energiequelle und beweisen, dass sich die Technologie im harten Logistikalltag bewährt.

Größte Flotte in Europa

Die Carrefour-Logistiktochter Carrefour Supply Chain hat sich bei dem Wasserstoffstapler-Projekt für den Hamburger Staplerbauer Still entschieden und dort 36 FM-X-Schubmaststapler, 78 CX-S-Horizontalkommissionierer, sechs EXD-S-Doppelstock-Hochhubwagen sowie 17 EXU-S-Niederhubwagen geordert. „Wir sind stolz, dass wir die europaweit bisher größte Flotte wasserstoffbetriebener Flurförderzeuge erfolgreich installiert haben. Seit 2013 hat Still regelmäßig Wasserstoffprojekte mit unterschiedlichen Fahrzeugtypen umgesetzt. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die für sie beste Lösung zu bieten. Die wasserstoffbetriebene Brennstoffzelle ist dabei eine Technologie, die viele Vorteile bietet, wie zum Beispiel eine maximale Verfügbarkeit“, erklärt Björn Grünke, Produktmanager Energiesysteme bei Still.

Von der Logistikbasis werden rund 360 verschieden große Filialen Nordfrankreichs beliefert. Auf einer Fläche von 58.000 m² lagern dort zwischen 14.000 und 16.000 verschiedene Artikel – vor allem Getränke, Lebensmittel und Drogerieartikel auf Paletten. Die Mitarbeiter des Logistikzentrums kommissionieren im Zwei- bis Dreischichtbetrieb Voll- und Mischpaletten mit den Waren für die einzelnen Filialen. Die Fahrzeugverfügbarkeit ist deshalb sehr wichtig.

Wasserstoff bringt's

Ein Vorteil von Wasserstoff als Energiequelle liegt in der schnellen und einfachen Betankung der Fahrzeuge: In nur 3 min ist die Brennstoffzelle im Fahrzeug wieder befüllt und hat genügend Energie für eine durchschnittliche Betriebsdauer von 6 bis 8 h. Die Wasserstoffstation zur Lagerung und Aufbereitung des Wasserstoffs befindet sich im Außenbereich vor der Halle. Von hier wird der Wasserstoff über Leitungen zu insgesamt drei Befüllstationen, die strategisch an verschiedenen Stellen in der Halle installiert sind, verteilt.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Still

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45631235)