Suchen

Kommissionertechnik Teilautomatisierte Arbeitsplätze bieten ergonomische Kommissionierhilfen

Unternehmen, für die eine vollständige Automatisierung der Kommissioniertätigkeit nicht sinnvoll ist, bietet SSI Schäfer Lösungen für eine mitwachsende Automatisierung an. In diesen Bereichen, wo Artikelspektren oder Prozesse nicht ohne Mitarbeitereinsatz auskommen, erfordert die Optimierung der Mensch-Maschine-Schnittstelle eine fachkundige Analyse aller Abläufe und Rahmenbedingungen.

Firma zum Thema

Ergonomischer Arbeitsplatz: Beim Kommissionieren von Getränkelieferungen ist das Heben und Tragen vollständig durch das Ziehen und Schieben ersetzt worden.
Ergonomischer Arbeitsplatz: Beim Kommissionieren von Getränkelieferungen ist das Heben und Tragen vollständig durch das Ziehen und Schieben ersetzt worden.
(Bild: SSI Schäfer)

Im Rahmen seines „Ergonomics-at-Work“-Programms hat SSI Schäfer spezielle Kommissionierstationen und Arbeitsplätze entwickelt, deren Umfeld dem Mitarbeiter Höchstleistungen ermöglicht und die Ergonomie am Arbeitsplatz signifikant verbessert. Die multifunktionalen Depalettier- und Palettierarbeitsplätze wurden nach dem Ware-zum-Mann-Prinzip konzipiert. Die Tätigkeiten Heben und Tragen werden dabei gänzlich durch ergonomisches Ziehen und Schieben ersetzt. Außerdem wird der Bediener mittels intelligenter Kommunikations- und Anzeigesysteme intuitiv geführt.

Richtungsweisende ergonomische Eigenschaften

Besonderheit: Die Arbeitsplätze weisen neue und richtungweisende ergonomische Eigenschaften auf, die durch offizielle arbeitsmedizinische Gutachten bestätigt und empfohlen wurden. So bestätigt die BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH, vertreten durch Dr. Sven Stabenow: „Wir halten die von der Firma SSI Schäfer, Giebelstadt, entwickelten Arbeitsplätze für einen hervorragenden Beitrag zur Ergonomie im Bereich der Hochregallager beziehungsweise Großlager.“

(ID:36001940)