Suchen

Frischelogistik Thermologistic verteilt leicht Verderbliches für Lufthansa Cargo

Thermologistic, ein Cross-Docking-Spezialist für leicht verderbliche Waren mit Sitz am Frankfurter Flughafen, übernimmt als Partner der Lufthansa Cargo ab sofort die Verteilung leicht verderblicher Luftfracht in ganz Europa.

Firmen zum Thema

Ab sofort bietet Thermologistic seine „Fresh-to-Door“-Transport für Lufthansa Cargo in ganz Europa an.
Ab sofort bietet Thermologistic seine „Fresh-to-Door“-Transport für Lufthansa Cargo in ganz Europa an.
(Bild: Thermologistic)

Die Kooperation zwischen dem europaweit führende Luftfrachtdienstleister Lufthansa Cargo und dem Frankfurter Kühllogistiker Thermologistic umfasst die Planung und die Durchführung von Kühltransporten für frische Lebensmittel und Pflanzen im Überlandverkehr. Ob Schnittblumen aus Kenia, Fleisch aus Argentinien, Gemüse aus Chile oder Obst aus Kanada: Gemeinsam mit Lufthansa Cargo sorgt Thermologistic für den sicheren Transport von den Erzeugern bis zu den Empfängern und stellt so die Versorgung mit frischen Produkten in Europa sicher.

Den besten Service anbieten

Schon als Subdienstleister hatte Thermologistic mit seinen Dienstleistungen punkten können, so der Kühllogistiker, und stehe als direkter Kooperationspartner jetzt noch mehr in der Verantwortung, „den besten Service anzubieten“. Thermologistic-Geschäftsführer Bernd Schmied: „Für den Ausbau des Luftfracht-Ersatzverkehrs sehen wir sehr großes Potenzial in den kommenden Jahren.“

Den „Fresh to Door“ genannten Service wird Thermologistic an den Lufthansa-Destinationen Frankfurt, Düsseldorf, Köln, München und Brüssel anbieten. Die zuverlässige und vor allem flexible Auftragsabwicklung will Thermologistic insbesondere mit der Nähe zum Perishable Center Frankfurt und zur Lufthansa-Disposition am Frankfurter Flughafen gewährleisten. Dabei werden sämtliche Aufträge vom Hauptsitz des Kühllogistikers in Frankfurt gesteuert.

Aufbauen auf bestehende Qualität

Oliver Blum, Leiter des Perishable-Teams bei Lufthansa Cargo, unterstreicht die Bedeutung der Kooperationsvereinbarung für sein Unternehmen: „Durch die Weiterführung unserer Perishable-To-Door-Services mit unserem Partner Thermologistic können wir auf die bestehende Qualität und Flexibilität weiter aufbauen. Wir sind sehr zufrieden darüber, dass wir mit diesem Dienstleister Kontinuität für unsere Kunden garantieren können.“

Themologistic dagegen freut sich auf veritables Zusatzgeschäft und rechnet durch die Kooperation mit Lufthansa Cargo mit einem jährlichen Umsatz von 2,5 Mio. Euro und einem Transportvolumen von 20.000 t – das entspreche in etwa 3000 Lkw-Ladungen.

(ID:46672355)