Containertransport

Weltgrößtes Containerschiff geht in Bremerhaven vor Anker

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Bild: Maersk)

Am Sonntag, den 18. August 2013, machte die Maersk Mc-Kinney Moeller auf ihrer Jungfernfahrt Halt in Bremerhaven. Mit 400 m Länge und 59 m Breite ist sie das größte Containerschiff der Welt und zugleich das erste Schiff der sogenannten Triple-E-Klasse.

Dank neuem Design und modernster Technik können auf der Asien-Europa-Route, auf der sich das Containerschiff bewegt, bis zu 50 % CO2-Emissionen eingespart werden – ein Benchmark für die zukünftige Schifffahrtsindustrie. Die Maersk Mc-Kinney Moeller startete am 15. Juli 2013 ihre Jungfernfahrt von Busan in Südkorea aus nach Nordeuropa. Jens-Ole Krenzien, Geschäftsführer von Maersk Line in Deutschland, begrüßte den Mega-Liner jetzt erstmalig in Deutschland: „Ich freue mich sehr, unser Flaggschiff der Triple-E-Klasse willkommen zu heißen. Deutschland als exportstärkstes Land der europäischen Union ist einer der größten Märkte und für Maersk Line ein wichtiger Anlaufpunkt auf der Asien-Europa-Route.“ Regelmäßig wird das neue Mitglied der Maersk-Containerflotte künftig in Bremerhaven Halt machen.

Energieeffizienz durch Masse

Die Maersk Mc-Kinney Moeller ist das erste von insgesamt 20 Triple-E-Schiffen, die die Reederei beim Schiffbauer Daewoo (DSME) in Südkorea in Auftrag gegeben hat. Sie ist nicht nur das weltweit größte und innovativste, sondern in erster Linie das effizienteste Containerschiff der Welt. Die Schiffe der Triple-E-Klasse, deren Namensgebung die Kernwerte Economy of Scale, Energy Efficiency und Environmental Performance zugrunde liegen, erlauben der Maersk Line, mehr Güter bei einem geringeren Energieverbrauch zu transportieren. Die Maersk Mc-Kinney Moeller produziert 50 % weniger CO2-Emissionen pro transportiertem Container als durchschnittlich auf der Europa-Asien-Route üblich und ist damit natürlich weniger belastend für die Umwelt.

20 Riesen für die Asien-Nordeuropa-Route

Vier weitere Schiffe der Triple-E-Klasse werden nach Angaben der Reederei noch in diesem Jahr ausgeliefert, die restlichen 15 sollen dann in den Jahren 2014 und 2015 folgen. Alle Containerschiffe kommen auf der Route zwischen Asien und Nordeuropa zum Einsatz. Diese stellt fast ein Viertel des Gesamtgeschäfts der Maersk Line dar. Die Asien-Europa-Route ist weltweit die längste Handelsroute für Containerschiffe. Die Häfen verfügen hier über die notwendigen Voraussetzungen für die innovativen Triple-E-Schiffe, die aufgrund der Kapazität und Energieeffizienz das perfekte Transportmittel auf langen Strecken sind.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42263626 / Distributionslogistik)