Suchen

Verpackungstechnik Weltweit erster Kombi-Gabelsensor

Der neue Kombi-Gabelsensor GSX von Leuze Electronic vereint in verschiedenen Varianten die Vorzüge der Licht- mit der Ultraschall-Variante.

Firmen zum Thema

Mit dem Kombi-Gabelsensor GSX können Etikettiermaschinen nicht-transparente Etiketten auf Etikett-Träger-Kombinationen zuverlässig ernennen.
Mit dem Kombi-Gabelsensor GSX können Etikettiermaschinen nicht-transparente Etiketten auf Etikett-Träger-Kombinationen zuverlässig ernennen.
(Bild: Leuze Electronic)

Voraussetzung für ein präzises Positionieren des Labels im Verpackungsprozess ist auch bei hohen Bandgeschwindigkeiten die sichere, zuverlässige Erkennung des aufzubringenden Etiketts. Das ist Aufgabe des Kombi-Gabelsensors GSX, der Sender und Empfänger betriebssicher in einem Gerät vereint. Der Sensor will seine Anwender durch hohe Empfindlichkeit und einfache Montage ohne Justierarbeit überzeugen. Weil der GSX vielfältige Etiketten zuverlässig und schnell erkennt, erhöht er den Maschinendurchsatz und vermeidet Stillstände.

Verschiedene Etiketten zuverlässig erkennen

Selbst Etiketten aus inhomogenen Cavitated-BOPP-Material lassen sich durch das optische Funktionsprinzip sicher erkennen, wie es von Anbieterseite aus heißt. Besonders eigne sich der Gabelsensor für Applikationen, in denen verschiedenste Arten von Etiketten erkannt werden müssen. Bislang waren hierfür oftmals mehrere verschiedene Gabelsensoren erforderlich. Der Anwender spart damit nicht nur Platz, sondern auch Aufwand und Kosten bei der Montage und Inbetriebnahme. Durch einfaches Einlernen der Etikett-Träger-Kombination über die Teach-Taste kann der neue Gabelsensor schnell und einfach eingerichtet werden. Für alle Objekte ist nur eine universelle Montageposition erforderlich.

Über die IO-Link-Schnittstelle lässt sich der neue Sensor einfach und schnell konfigurieren – das Fern-Teachen oder eine Tastensperrung kann deshalb entfallen. Weil sich mithilfe einer Rezepturverwaltung das Etikettenformat beim Rollenwechsel komfortabel umstellen lässt, ist ein erneutes Teachen auf das andere Format nicht mehr notwendig.

(ID:46900901)