Suchen

C-Teile Würth Industrie Service baut Logistikstandort für 27,5 Mio. Euro aus

Redakteur: Claudia Otto

Noch kein ganzes Jahr ist es her, dass die Erdarbeiten zum Ausbau des europäischen Logistikzentrums der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG in Bad Mergentheim begonnen haben. Inzwischen ist der neue Logistikkomplex, in dessen Erweiterung das Unternehmen insgesamt rund 27,5 Mio. Euro investiert hat, fertiggestellt.

Firmen zum Thema

Stefan Reuss, Leiter Logistik bei Würth Industrie Service: „Wenn irgendwo mal ein Teil ausfallen sollte, sind wir in der Lage, über unsere Notfallkonzepte die Versorgung unserer Kunden sicherzustellen.“ (Bild: Otto)
Stefan Reuss, Leiter Logistik bei Würth Industrie Service: „Wenn irgendwo mal ein Teil ausfallen sollte, sind wir in der Lage, über unsere Notfallkonzepte die Versorgung unserer Kunden sicherzustellen.“ (Bild: Otto)

„Um die C-Teile immer in der richtigen Menge, der richtigen Qualität, zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort liefern zu können, waren wir auch für unseren neuen Logistikkomplex auf der Suche nach innovativen und vor allem passgenauen Lösungen. So stellen wir sicher, dass aus den 420.000 Artikeln das jeweilige C-Teil sicher in der Produktion beim Kunden verfügbar ist“, erklärt Stefan Reuss, Leiter Logistik bei Würth Industrie Service.

OSR-Shuttlelager Kernstück des Würth-Logistikzentrums

Das Kernstück ist das OSR-Shuttlelager, was für Order Storage and Retrieval steht. Das OSR besteht aus vier Gassen, welche unabhängig voneinander und redundant konzipiert sowie jeweils zwei neben- und zwei übereinander angeordnet sind. Das Lager hat eine Höhe von 24 m.

Eine vergleichbare Anlage wurde laut Würth weltweit noch nie gebaut. Durch Einlagerung der Artikel in unterschiedlichen Gassen könne im Notfall auf ein und denselben Artikel an verschiedenen Stellplätzen zugegriffen werden.

Das neue Hochregallager erregt Aufsehen durch eine Gesamtlänge von 85 m, eine Höhe von 45 m sowie 24.000 Palettenstellplätze. Es dient als Palettenlager für alle C-Teile, die im Rahmen eines Kanban-Systems zum Einsatz kommen, und umfasst vier Regalbediengeräte zur automatischen Ein- und Auslagerung der Artikel.

Bilder vom neuen Würth-Logistikzentrum

(ID:29175720)