Auszeichnung

Zeitgemäße Arbeitswelt

| Redakteur: Gary Huck

Das Design der AEB-Zentrale in Stuttgart soll Mitarbeitern mehr Freiräume ermöglichen.
Das Design der AEB-Zentrale in Stuttgart soll Mitarbeitern mehr Freiräume ermöglichen. (Bild: AEB)

Beim Fokus auf Leistung und Output kommt manchmal das Wohl der Mitarbeiter zu kurz. AEB wollte seine Zentrale möglichst angenehm gestalten und wurde dafür nun ausgezeichnet.

Die Unternehmenszentrale des Softwareanbieters AEB in Stuttgart wurde mit dem German Design Award in der Kategorie „Excellent Architecture“ ausgezeichnet. Die Jury wählte das Gebäude nach eigenen Angaben wegen der Schlichtheit der Außenansicht bei gleichzeitig flexibler Raumstruktur. Im Gebäude gibt es laut AEB Open-Space-Bereiche, Rückzugs-, Think-Tank-, Projekt- sowie Kreativräume und auch Möglichkeiten, draußen zu arbeiten. Umgeben wird das Gebäude von einer etwa 3000 m² großen Freianlage mit Kräutergarten. Für körperliche Aktivitäten gibt es einen Sportplatz und einen Gymnastikraum.

Überlegungen zur Energieversorgung und der Nachhaltigkeit flossen ebenfalls in die Konzeption der Firmenzentrale ein. Eine Photovoltaikanlage, Sprinklertanks als Wärmespeicher und die Nutzung der Abwärme aus zwei Rechenzentren zur Beheizung tragen zur positiven Energiebilanz bei. Ein Fahrradkeller, Job-Bikes und mehrere Ladesäulen für Elektrofahrzeuge sollen Mitarbeitern den Umstieg auf nachhaltige Mobilität erleichtern.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46360005 / Management)