Suchen

Telematik 100. Transics-Kunde in Deutschland

Die Schmechel Transport GmbH in Bad Oldesloe ist das 100. deutsche Unternehmen, das Telematiksysteme der belgischen Transics International N.V. einsetzt. Beim norddeutschen Transporteur von hochsensiblen Konsumgütern wie Lebensmittel, Pharmazeutika und Zigaretten werden kurzfristig 170 TX-Max-Bordcomputer der neuesten Generation installiert.

Firmen zum Thema

Europaweit mit neuer TX-Telematik auf Achse: die Lkw der norddeutschen Spedition Schmechel.
Europaweit mit neuer TX-Telematik auf Achse: die Lkw der norddeutschen Spedition Schmechel.
(Bild: Schmechel)

Zum aktuellen Telematik-Systemwechsel gehört ein komplettes Digitach-Management mit Lenk- und Ruhezeiten, Fahrerkartenauslesung sowie Remote-Download des Massenspeichers. Ergänzt wird das neue Telematikpaket durch eine umfassende TX-Eco-Driving-Software mit diversen Berichten und – aufgrund der hochwertigen Ladungen – ein Trailer-Track-and-Trace-System mit entsprechenden Fahrer-, Fahrzeug- und Ladungsalarmen. Abgerundet wird die Schmechel-Lösung laut Transics-Deutschland-Vertriebsleiter Heiko Janssen durch TX-Connect Mobile, eine Schnittstelle zur eingesetzten BNS-Speditionssoftware und TX-Docscan zur Übermittlung von zum Beispiel Ladungspapieren ins Büro.

Laufende Kontrolle rollender Ladung möglich

Bei TX-Connect Mobile handelt es sich um eine benutzerfreundliche Mobilversion der TX-Connect-Backoffice-Plattform. Mit dem Tool können sich Disponenten jederzeit schnell und einfach über ihr Smartphone oder Tablet (Blackberry, I-Phone, I-Pad) einloggen. Ohne aufwendige PC-Anmeldung können sie dadurch den Status und Standort ihrer Fahrzeuge rund um die Uhr kontrollieren und Mitteilungen mit den Fahrern austauschen. Das reduziert nicht nur Kommunikationskosten und Stress. TX-Connect Mobile ermöglicht bei Bedarf auch Verladern eine laufende Kontrolle ihrer rollenden Ladungen.

Schmechel setzt für seine Spezialtransporte in Europa, Nordafrika und Nahost nach eigenen Angaben 150 eigene Kühlauflieger mit modernster Kältetechnik und Doppelstock-Ausrüstung ein. Aufgrund ihrer hochwertigen Ladungen ist die seit 1949 in Bad Oldesloe ansässige Gesellschaft eigenen Angaben zufolge auf eine extrem zuverlässige Kontrollsoftware sowie adäquate Backoffice- und Telematiksysteme angewiesen.

Sicherheits- und Kühltransporte als Kernkompetenz

Geschäftsführer Dirk Schmechel: „Als internationale Lkw-Spedition liegt unsere Kernkompetenz im Bereich der Sicherheits- und Kühltransporte. Für die Beförderung hochwertiger, sensibler und temperaturabhängiger Güter wie Lebensmittel und pharmazeutische Produkte verfügen wir über einen großen, in jeder Hinsicht neuesten Standards entsprechenden Fuhrpark. Hinter allem steht ein Team erfahrener Fachkräfte: Allein in der Spedition beschäftigen wir rund 165 qualifizierte Fahrer. In unserer Zentrale sorgen außerdem 30 Backoffice-Mitarbeiter für ein reibungsloses Logistikmanagement und den sicheren technischen Einsatz unserer Fahrzeugflotte.“

(ID:36749700)