Suchen

Auto-ID AIDC-Report 2020 erschienen

Die internationale Standardisierung im Umfeld von Automatic Identification and Data Capture (AIDC) ist eine Methode, Materialflussläufe und Versorgungsketten unter anderem in Produktion und Logistik zu managen. Der jetzt erschienene AIDC-Report informiert über aktuelle normative Entwicklungen.

Firmen zum Thema

Der AIM-D unterstützt die Aktualisierung des AIDC-Reports (Automatic Identification and Data Capture), die jetzt erschienen ist.
Der AIM-D unterstützt die Aktualisierung des AIDC-Reports (Automatic Identification and Data Capture), die jetzt erschienen ist.
(Bild: AIM-D)

Im Industrieverband AIM-D sind Mitglieder vereint, die sich mit der automatischen Identifikation (Auto-ID) und mobilen Systemen auseinandersetzen – das können Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus dem Auto-ID-Bereich sein. Der AIM-D unterstützt die jährliche Aktualisierung des AIDC-Reports, der Einblicke in die Standardisierung der Kennzeichnung und Identifikation auf internationalem Niveau gibt.

Hintergrund des AIDC-Reports 2020, der im AIM-Download-Center zur Verfügung steht, sind neben den Aktivitäten internationaler Standardisierungsgremien die Aktivitäten der AIDC-Branche, also nicht zuletzt der AIM-D-Mitglieder. Diese engagieren sich beispielsweise auf den Gebieten Optical Readable Media (Barcodes, 2D-Codes), RFID, NFC, RTLS und industrielle Sensorik.

Ausgewählte Highlights des Reports sind:

  • Barcode testing: DPM Quality (DIS), performance testing (CD);
  • New barcode symbology: Han Xin (DIS), DMRE (IS), rMQR (DIS) JAB (CD), Digimarc (info);
  • Application Identifiers/Data Identifiers (IS), Digital Signature (IS);
  • RFID Symbol revision, AIM Tag-ID authority, new standards o channel cryptography;
  • Product tagging for the supply chain now with 8-bit, UTF-8 and DigSig.

(ID:46951260)