Sensorik

Auto-ID-Sektor will die digitale Zukunft prägen

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Mit der AutoID-Branche scheint es bergauf zu gehen. Im Trendbarometer des Industrieverbands AIM wurde deutlich, wie stark die Branche wächst und welche Rolle Industrie 4.0 dabei einnimmt.
Mit der AutoID-Branche scheint es bergauf zu gehen. Im Trendbarometer des Industrieverbands AIM wurde deutlich, wie stark die Branche wächst und welche Rolle Industrie 4.0 dabei einnimmt. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Der Industrieverband AIM hat seine Mitgliedsbetriebe zu ihrer Sicht auf die aktuelle Marktentwicklung im Auto-ID-Sektor befragt. Das Ergebnis: Die Branche erlebt einen Aufschwung und will eine Führungsrolle bei der Digitalisierung einnehmen.

Der Industrieverband AIM hat sein Trendbarometer zur aktuellen Marktsituation in der Auto-ID-Branche veröffentlicht. Befragt wurden Unternehmen, die Produkte, Dienstleistungen und andere Lösungen für mobile Systeme anbieten – etwa RFID-Technologie, industrielle Sensorik und Optical Readable Media. „Die Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2017 zeigen ein erfreuliches Bild“, sagt Peter Altes, Geschäftsführer. „Ähnlich wie im zweiten Halbjahr 2016 berichten über 95 % der Unternehmen von gestiegenen oder gleichbleibenden Umsätzen.“ Bei über 75 % habe sich die Marktsituation verbessert.

Auto-ID-Sektor startet in die Industrie 4.0

Laut Trendbarometer des AIM ist von der zunächst abwartenden Betrachtung des Themas Industrie 4.0 der letzten Jahre nichts mehr zu spüren. Die Branche verstehe sich mittlerweile vielmehr als ein Enabler von digitalisierten und vernetzten Prozessen. In etwa 85 % aller befragten Unternehmen spielen nun Produkt-, Lösungs- und Dienstleistungsangebote mit Blick auf Industrie 4.0 eine strategische Rolle. Ein Fokus liege derzeit auf Cyber Physical Systems, also auf Systemen, die IT mit der physikalischen Welt verknüpfen. Sie benötigen automatische Identifikation und Sensoren dazu, Materialfluss transparenter zu machen und an die Cloud anzubinden.

Was ist RFID – Alles zu Chips, Reader & Tags

RFID

Was ist RFID – Alles zu Chips, Reader & Tags

05.10.17 - RFID-Chips sind in der Industrie nicht mehr wegzudenken. Was RFID bedeutet und wie die Kommunikation aus Transponder und Reader funktioniert, erfahren Sie hier. lesen

Die wichtigsten Befragungsergebnisse

  • Wirtschaftlich geht es mit der Auto-ID-Branche bergauf: Mehr als 70 % der AIM-Mitglieder konnten ihre Umsätze steigern (2016 waren es noch 65 %).
  • Es wird immer mehr investiert: Über die Hälfte der Unternehmen haben im ersten Halbjahr 2017 mehr investiert als im 3. und 4. Quartal 2016.
  • Die Marktentwicklung ist positiv: 95 % der Befragten bewerten die Marktentwicklung in der Auto-ID-Branche positiv oder sehen zumindest keine Verschlechterung im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2016.
  • RFID-Technologie geht durch die Decke: Die Entwicklung von RFID-, NFC- und RTLS-Technologie wird sehr optimistisch eingeschätzt. Eine positivere Entwicklung als bislang in diesem Sektor sehen fast 65 %.
  • Industrie 4.0 ist flächendeckend im Einsatz: Kein einziger der Teilnehmer hat sich mit dem Thema Industrie 4.0 bislang noch nicht auseinandergesetzt. Über 80 % der AIM-Mitglieder nutzen Industrie 4.0 als Rahmen für die Vermarktung von Dienstleistungen, Lösungen und Produkten.

Hier gibt's weitere Beiträge zum AIM!

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44989212 / IT)