Suchen

Räder und Rollen Belag und Kern halten ganz fest zusammen

Mit RV-Compound hat Räder-Vogel ein Haftvermittlersystem für seine Räder entwickelt, das sich durch seine Temperaturbeständigkeit oberhalb der Verflüssigungstemperatur unterschiedlichster Radbeläge auszeichnet.

Firmen zum Thema

RV-Compound bindet Radbeläge und ihren Kern zusammen, damit sie auch unter höchster Beanspruchung ihre Leistungsfähgikeit zeigen können.
RV-Compound bindet Radbeläge und ihren Kern zusammen, damit sie auch unter höchster Beanspruchung ihre Leistungsfähgikeit zeigen können.
(Bild: Räder-Vogel )

Räder und Rollen sind zunehmend höheren Belastungen ausgesetzt. Der Einsatz im Dauerbetrieb bei Geschwindigkeiten von über 22 km/h mit hohen Beschleunigungswerten, bei hoher Umgebungstemperatur und steigenden dynamischen Traglasten fordert die Produkte heraus. Den limitierenden Faktor bei Einsätzen im höchsten Leistungsbereich stellt dabei das Bindungssystem dar. Durch die starke Beanspruchung entstehen im Belag hohe Temperaturen, die dazu führen können, dass sich der Radbelag vom Radkern ablöst.

Höhere nominelle Traglasten möglich

„Mit den bislang vorhandenen Lösungen stießen wir speziell bei Einsätzen unserer Produkte in der Intralogistik an die Grenzen des Machbaren. Um die volle Leistungsfähigkeit unserer Radbelagwerkstoffe ausschöpfen zu können, haben wir über einen Zeitraum von fünf Jahren daher unser neues Bindungssystem RV-Compound entwickelt und zur Serienreife gebracht“, erklärt Tobias Gercke, technischer Leiter bei Räder-Vogel. Der neue Haftvermittler zeichnet sich durch seine hohe Temperaturbeständigkeit oberhalb der Schmelztemperatur unterschiedlichster Radbeläge aus. Umfangreiche Prüfstand- und Feldtests bestätigen, dass bei bestehenden Radkonstruktionen die Traglastreserven vergrößert und für Neukonstruktionen mit angepasster Konfiguration höhere nominelle Traglasten möglich werden.

Seit Januar 2016 wird RV-Compound für die Produktion aller Vulkollan- und Polyurethan-Räder von Räder-Vogel eingesetzt und auf speziell dafür entwickelten Anlagen automatisiert verarbeitet. „Dank unseres neuen Bindungssystems können unsere Kunden die volle Leistungsfähigkeit unserer Räder auch unter höchster Beanspruchung voll ausnutzen. Darüber hinaus werden bei der Verarbeitung von RV-Compound keine Lösemittel verwendet, sodass neben einem verbesserten Gesundheitsschutz für unsere Mitarbeiter auch ein erheblicher Beitrag zum Umweltschutz geleistet wird. Eine ideale Verbindung, von der alle profitieren“, freut sich Geschäftsführer Carsten Henning.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44091538)

Über den Autor