Suchen

Zoll-Software Clever Zollnachzahlungen vermeiden

Bis zu sieben Mal mehr Einreihungen am Tag und ein unkompliziertes Erstellen von Tariferfassungsblättern – das sind die wesentlichen Vorteile des Upgrades der BEO-Zollsoftware KIZ.

Firmen zum Thema

Die Eintarifierung mit der Software BEO-KIZ vereinfacht die Zollabwicklung.
Die Eintarifierung mit der Software BEO-KIZ vereinfacht die Zollabwicklung.
(Bild: © Sven Hoppe - Fotolia)

Die Einreihung von Waren in den Zolltarif, also das Finden der systematisch richtigen „Position“ in die behördliche Nomenklatur, ist anspruchsvoll und zeitintensiv. Bei der Ausfuhr muss jedem Artikel eine achtstellige Zollcodenummer korrekt zugeordnet werden. Passiert dabei ein Fehler, werden im schlimmsten Fall Zollnachzahlungen fällig. Mit der modular aufgebauten Software KIZ aus dem Haus BEO lässt sich dies effektiv vermeiden, so das Unternehmen. Sie bündelt alle zollrelevanten Daten auf einer Plattform. Laden Unternehmen Artikelnummer und -bezeichnung in das System hoch, bildet es automatisch die erforderliche Handelsbezeichnung, sobald die Zollcodenummer mit Hilfe der Software vergeben wurde. Neu im Funktionsumfang enthalten sind jetzt Muster von Tariferfassungsblättern für Artikel aus dem Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik.

Ampelsystem zeigt den Bearbeitungsstatus

Eine weitere Hilfe bei der Einreihung bieten Produktdarstellungen und ein alphabetisches Stichwortverzeichnis. Zusätzlich können die Nutzer selbst für jeden Artikel Datenblätter, Fotos oder Zeichnungen zur Dokumentation hinterlegen. So erweitert sich die Software ständig und bildet die individuellen Anwenderanforderungen ab. BEO-KIZ zeigt artikelbezogen alle relevanten Ausfuhrlistennummern mit Texten an. Durch die mögliche Anbindung des Programms an die BEO-Exportkontrolle können Unternehmen ihren Artikelstamm zentral verwalten. Ein Ampelsystem gibt den Bearbeitungsstatus an und erleichtert die Identifikation von Gütern, die nicht exportiert werden dürfen: Sie sind rot gekennzeichnet. So wird ein reibungsloser und sicherer Export ermöglicht. Die Integration des Moduls zur Erstellung von Lieferantenerklärungen rundet den neuen Funktionsumfang ab. Durch die Bündelung aller wichtigen Zolldaten lassen sich mit dem Programm nach Angaben von BEO bis zu 70 Einreihungen pro Tag rechtssicher vornehmen, während manuell meist nur etwa zehn bis zwölf Eintarifierungen möglich sind.

(ID:43309938)