Suchen

Logistik-Awards Coca-Cola zeichnet Chep als Zulieferer aus

Der Pooling-Anbieter für Paletten und Behälter Chep erhält für sein kontinuierliches Engagement, innovative und nachhaltige Supply-Chain-Lösungen zu entwickeln, den „2015 Corporate Responsibility and Sustainability (CRS) Award“ von Coca-Cola Enterprises (CCE).

Firmen zum Thema

Chep wird für seine Partnerschaft für nachhaltiges Wachstum, Innovation und Reduktion von CO2-Emissionen von Coca-Cola mit einem Award ausgezeichnet.
Chep wird für seine Partnerschaft für nachhaltiges Wachstum, Innovation und Reduktion von CO2-Emissionen von Coca-Cola mit einem Award ausgezeichnet.
(Bild: Chep)

CCE lobte vor allem die Nachhaltigkeitsinitiativen von Chep sowie den Aufstieg des Unternehmens zum Goldstatus, der höchstmöglichen Zertifizierung von Ecovadis, der führenden europäischen Ratingagentur für die Bewertung von Zulieferern und Servicepartnern. Ecovadis bewertet jährlich etwa 20.000 Zulieferer aus über 100 Ländern und 150 Branchen. Die Evaluierung basiert auf 21 Kriterien aus den Bereichen Umwelt, Arbeitsbedingungen, faire Geschäftspraktiken und Lieferkette. „Chep ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und erweitert mit seinen fortschrittlichen Lösungen ständig die Grenzen moderner Lieferketten. Darüber hinaus hat die Zusammenarbeit von CCE und Chep zu weiteren Innovationen geführt: Durch die gemeinsame Entwicklung der neuen Chep-Dolly-Palette, der Chep-Viertelpalette auf Rädern, konnten wir unsere Effizienz erheblich steigern“, erklärt David Cowell, Vice President, Procurement bei CCE.

Geschlossener Kreislauf vermeidet Leerfahrten

CCE nimmt außerdem an Cheps Programm zur Transportkooperation („Collaborative Transportation Program“) teil. Im Rahmen dessen sorgen Chep-Kunden und -Partner gemeinsam dafür, dass Lkw nach Auslieferungen beladen weiterfahren. Dazu holen Lkw leere Paletten bei Chep-Partnern ab beziehungsweise transportieren qualitätsgeprüfte Paletten vom nächstgelegenen Chep Service Center zu einem anderen Kunden von Chep.

Durch diesen geschlossenen Kreislauf werden Lkw-Leerfahrten vermieden und Transportkosten reduziert. In den letzten zwölf Monaten wurden durch diese Transportkooperationen drei Millionen Lkw-Straßenkilometer auf Europas Straßen weniger gefahren, so das Unternehmen. Als Ergebnis reduzierte sich der CO2-Ausstoß um 2.946 t – was dem CO2-Ausstoß des jährlichen Stromverbrauchs von 397 Privathaushalten entspricht. Gleichzeitig sinken auch die Kosten für die Kunden von Chep.

Europaweit nachhaltig unterwegs

„Es ist eine große Ehre, von Coca-Cola Enterprises zum Gewinner des ,Corporate Responsibility and Sustainability Awards‘ ernannt zu werden. Diesen außerordentlichen Erfolg verdanken wir unseren fortlaufenden Partnerschaften und Initiativen im Nachhaltigkeitsbereich, die wir in ganz Europa aufgebaut haben und ständig erweitern. Die Auszeichnung unterstreicht, was sich durch eine Zusammenarbeit alles erreichen lässt. Wenn unsere Leistungen in dieser Weise auch noch von unseren Kunden anerkannt werden, wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Mike Pooley, Chep President for European Pallets Operations.

(ID:44032316)