Suchen

Großbehälter Craemer investiert 25 Mio. Pfund in Großbritannien

Bisher konnte die Craemer-Gruppe ihren ersten eigenen 1100-l-Müllgroßbehälter nur in Deutschland herstellen. Das neue Werk im britischen Telford ist nun ebenfalls mit einer 5500-t-Spritzgießmaschine ausgestattet, die in Kürze auch erste eigene Palettenboxen produzieren soll.

Firmen zum Thema

Steve Poppitt (l.), Managing Director bei Craemer UK Ltd., und Frank Bross, Finance and Operations Director, vor dem ersten eigenen 1100-l-Müllgroßbehälter „MGBneo“.
Steve Poppitt (l.), Managing Director bei Craemer UK Ltd., und Frank Bross, Finance and Operations Director, vor dem ersten eigenen 1100-l-Müllgroßbehälter „MGBneo“.
(Bild: Craemer )

Im britischen Telford hat Paul Craemer ein zweites Kunststoffspritzgieß-Werk zur Produktion von Müllgroßbehältern, Paletten sowie Lager- und Transportbehältern eröffnet. Das Unternehmen investiert rund 27,5 Mio. Euro in das neue Werk und den Maschinenpark, darunter eine 5500-t-Spritzgießmaschine. Künftig können bei Craemer UK 1100-l-Müllgroßbehälter und Palettenboxen hergestellt werden, die zuvor aus dem deutschen Stammwerk in Herzebrock-Clarholz (Nordrhein-Westfalen) kamen.

Eigene Palettenboxen sollen folgen

Bis vor kurzem konnte die Craemer-Gruppe eigenen Angaben zufolge ihren ersten eigenen, 2018 im Markt eingeführten Müllgroßbehälter wegen der für die Produktion benötigten Maschinengröße ausschließlich im deutschen Stammwerk herstellen. Das neue Telforder Werk ist nun ebenfalls in der Lage, den 1100-l-Vierradbehälters zu produzieren. Die Fertigung der ersten eigenen Palettenboxen wird voraussichtlich in Kürze folgen. Diese mit drei Kuven ausgestattete Transportboxen in Palettengröße hat Craemer vor zwei Jahren auf den Markt gebracht.

Gerade eröffnet: das zweite Kunststoffspritzgieß-Werk der Craemer-Gruppe im britischen Telford.
Gerade eröffnet: das zweite Kunststoffspritzgieß-Werk der Craemer-Gruppe im britischen Telford.
(Bild: Craemer )

„Seit der Eröffnung unseres ersten, im Telforder Industriegebiet Hortonwood gelegenen Werks in 2006 ist Craemer UK signifikant gewachsen. Der Jahresumsatz hat sich von anfangs 5 Mio. britischen Pfund auf rund 27,8 Mio. in 2018 erhöht“, sagt Steve Poppitt, Managing Director bei Craemer UK. „Nach Erweiterung des Betriebsgeländes in 2013 auf insgesamt 3,6 Hektar waren wir hier an unsere äußeren Grenzen gestoßen. Deshalb wollten wir eine möglichst nahe gelegene Expansionsfläche erwerben.“

2017 sei man im Industriegebiet Hortonwood fündig geworden. Das 5,3 ha große Grundstück liegt nur rund 1 km von Werk I entfernt und bietet ausreichend Raum für künftiges Wachstum. Die neue Produktionsstätte, die etwa die Hälfte der Grundstücksfläche einnimmt, umfasst eine 6000 m² große Produktions- und Lagerhalle, einen angrenzenden Technik-, Büro- und Sozialtrakt sowie Außenanlagen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46211539)