Robuste Tablets Die neue Generation des Tablets F110 kommt

Redakteur: Peter Königsreuther

Getac informiert, dass die neueste Variante des für raue Umgebungen konzipierten Tablets F110 ab September erhältlich ist. Folgendes ist verbessert:

Firmen zum Thema

Getac lanciert die nächste Generation seines als sehr robust bezeichneten Tablets F110. Das Neue lege in Sachen Arbeitserleicherung in schwierigem Logistikumfeld noch eins drauf.
Getac lanciert die nächste Generation seines als sehr robust bezeichneten Tablets F110. Das Neue lege in Sachen Arbeitserleicherung in schwierigem Logistikumfeld noch eins drauf.
(Bild: Getac)

Der neueste F110 orientiert sich am Vorgänger und unterstützt deshalb das prozesssichere Arbeiten in schwieriger Umgebung noch besser, verspricht Getac. Ein leistungsfähiger Intel-Core-i5/i7-Prozessor der 11. Generation („Tiger Lake“) steckt darin, um das Multitasking zu erleichtern. Die integrierte Intel-Iris-Xe-Grafik garantiere gut erkennbare Bildschirminformationen. Diverse Konnektivitätsoptionen, einschließlich WLAN-Wi-Fi 6 (dreifacher Speed als zuvor), Bluetooth 5.2 und WWAN-4G-LTE/GPS sichern die Datenübertragung bei jeglicher Art von mobiler Außentätigkeit, heißt es. Der zusätzlich integrierte Thunderbolt-4-Anschluss bietet 40-Gb/s-Verbindungen für erweiterte End-to-End-Funktionen.

Unempfindliche Kommunikationssicherung

Das neue F110 kommuniziert über einen optimierten 11,6-Zoll-Lumibond-2.0-Touchscreen mit einer Leuchtkraft bis zu 1000 Nits (entspricht Candela pro Quadratmeter). Er sei so heller und kontrastreicher als vergleichbare Tablets (die meisten Bildschirme erreichen nur 300 bis 400 Nits). Deshalb sind die Informationen beim Lumibond auch bei grellem Sonnenlicht gut erkennbar, betont Getac.

Bestehende MIL-STD-810H- und MIL-STD-461G-Zertifizierungen bestätigen die Zuverlässigkeit des Systems. Das F110 ist auch eines der wenigen Tablets seiner Klasse, das nach IP66 zertifiziert ist (Vorgängermodell noch IP65). Das garantiert den vollen Schutz gegen Staub und bei starkem Strahlwasser. Stürze aus maximal 1,80 Meter Höhe überlebe er auch. Sein Einsatztemperaturbereich erstreckt sich von -29 bis 63 °C.

Ergonomische und optionale Verbesserungen

Das F110 ließe sich leicht über eine sichere Dockingstation an Fahrzeugen (etwa am Stapler) befestigen, während ein optionaler Barcode-Reader das Produktscannen auch aus der Entfernung erlaubt. Wichtige Daten sind anschließend mittels integrierter Konnektivitätsoptionen übertragbar. Sobald der Gabelstapler in Bewegung ist, sperre die Getac-Driving-Safety-Utility1 Benutzeroberfläche und Bildschirm des Geräts, um das Personal zu schützen.

Zusätzlich zu der verbesserten Technik gebe es zahlreiche Optimierungen in Sachen Design, die den Bedienkomfort steigerten. Zu den Highlights zählt Getac das neu konzipierte duale Hot-Swap-Akkusystem für den schnelleren Akkuwechsel im laufenden Betrieb. Für einen bequemeren Zugriff sorge die Verlagerung der Erweiterungsmodule und des SIM-Kartensteckplatzes von der Rückseite an die Seite des Geräts. Eine zusätzliche Kameraabdeckung schafft mehr Privatsphäre. Auch gibt es eine vom User austauschbare SSD.

(ID:47484439)