Suchen

Lagerlogistik Greiwing investiert 33 Millionen in neues Logistikzentrum

Redakteur: Sebastian Hofmann

Greiwing baut ein neues Logistikzentrum im südbayerischen Burghausen. Es soll 37.000 Palettenstellplätze bieten.

Firmen zum Thema

Greiwing hat den Spatenstich für ein neues Logistikzentrum gesetzt. Von links nach rechts: Dr. Dieter Gilles, Hans Steindl (1. Bürgermeister von Burghausen), Jürgen Greiwing, Reinhard Birnkammer und Dieter Jahnsen.
Greiwing hat den Spatenstich für ein neues Logistikzentrum gesetzt. Von links nach rechts: Dr. Dieter Gilles, Hans Steindl (1. Bürgermeister von Burghausen), Jürgen Greiwing, Reinhard Birnkammer und Dieter Jahnsen.
(Bild: Greiwing)

Greiwing hat den Startschuss für den Bau eines neuen Logistikzentrums im südbayerischen Burghausen gegeben. Die Niederlassung wird eine Fläche von etwa 60.000 m² umfassen und Platz für zwei Logistikhallen, eine Hochsiloanlage, einen Siloturm und ein Verwaltungsgebäude bieten. Insgesamt 33 Mio. wird das Unternehmen in den neuen Standort investieren.

So soll das neue Logistikzentrum in Burghausen einmal aussehen.
So soll das neue Logistikzentrum in Burghausen einmal aussehen.
(Bild: Greiwing)

„Die Investition in einen Standort im bayerischen Chemiedreieck ist das Ergebnis unserer Strategie, die Sparte Kontraktlogistik auszubauen“, erklärt Jürgen Greiwing, geschäftsführender Gesellschafter. „Schon heute sind wir mit unseren Dienstleistungen integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette vieler unserer Kunden.“ Hier sei ein Potenzial erkennbar, das man nicht ungenutzt lassen wolle. Die Inbetriebnahme des Baus ist für das 3. und 4. Quartal 2018 geplant. Ab dann will Greiwing rund 80 Mitarbeiter in Burghausen beschäftigen.

Lagerung von Waren für's benachbarte Chemiedreieck

Während des ersten Bauabschnitts soll eine 9000 m² große Logistikhalle entstehen. Sie bietet Raum für ein Verschieberegal mit 15.000 Warenstellplätzen. Darin gelagert werden künftig Polymer-Kunststoffe und PVC-Produkte. Im zweiten Bauabschnitt will das Unternehmen eine weitere Logistikhalle mit vier vollautomatischen Entladeanlagen errichten. Künftig sollen dort Gefahrstoffe bis zur Wassergefährdungsklasse 3 gelagert werden.

Weitere Beiträge zu Greiwing gibt's hier!

(ID:44981149)