Restrukturierung nach Plan Gut organisierte Workshops sind Basis einer effizienten Produktionslogistik

Autor / Redakteur: Frauke Hertrampf / Volker Unruh

Aus allen Nähten platzende Lager- und Produktionsstätten erfordern oft drastische An- und Umbaumaßnahmen. Bei systematischer Vorgehensweise bieten Restrukturierungen, Erweiterungen oder auch Neuplanungen von Fabrikbereichen großes Potenzial zur Verbesserung der Abläufe in den Produktionsbereichen.

Firmen zum Thema

Mit zielgerichteter Planung lassen sich im Zuge von Restrukturierungen Fabrikstrukturen mit gerichteten Materialflüssen, kurzen Wegen und der Berücksichtigung von Erweiterungsmöglichkeiten schaffen. Bild: IPH
Mit zielgerichteter Planung lassen sich im Zuge von Restrukturierungen Fabrikstrukturen mit gerichteten Materialflüssen, kurzen Wegen und der Berücksichtigung von Erweiterungsmöglichkeiten schaffen. Bild: IPH
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Halle wird zu eng, die Maschinen stehen dicht an dicht. Neue Anlagen werden dort installiert, wo Platz ist. Die Folgen: In der Fertigung ist keine klare Struktur mehr zu erkennen und das Material muss über unnötig weite Strecken transportiert werden. Mit dieser Situation war auch die Maschinen- und Formenbau Leinetal GmbH (MFL) konfrontiert.

Hallenerweiterung als günstige Gelegenheit

Zur Lösung der beschriebenen Probleme wurde eine Hallenerweiterung beschlossen. Um die Erweiterungsfläche so effizient wie möglich zu nutzen und gleichzeitig die Produktion zu restrukturieren, unterstützte das Institut für integrierte Produktion Hannover gGmbH (IPH) den Planungsprozess.

Bildergalerie

Die Maschinen- und Formenbau Leinetal GmbH (MFL) bietet kundenorientierte Planung, Beratung und Realisation von komplexen Projekten in den Bereichen Formen- und Werkzeugbau sowie Lohnfertigung. Schwerpunkte der Leistungen bilden Formen und Werkzeuge sowie Maschinen und Vorrichtungen für die Automobil- und Elektroindustrie, für den Werkzeugmaschinenbau sowie für die Kautschuk- und Kunststoffindustrie. Die Präzisionsfertigung ist zudem für Unternehmen aus den Bereichen Abfüll- und Verpackungsanlagen sowie Messtechnik tätig.

Der Standort Neustadt/Basse wurde 2008 um eine Produktionshalle erweitert, um die gewachsenen Fabrikstrukturen an die Wettbewerbsanforderungen anzupassen und ein weiteres Wachstum aufwandsarm zu ermöglichen. Die Planung der Restrukturierung wurde vom IPH gemeinsam mit MFL durchgeführt.

Zu den wesentlichen Zielsetzungen bei der Planung von Fabriken oder von Fertigungsbereichen gehören die Entwicklung einer geeigneten Fabrikstruktur mit klaren Verantwortungsbereichen, ein gerichteter Materialfluss, kurze Wege sowie die Berücksichtigung von Erweiterungsmöglichkeiten. Die Fabrikplanung ist gemäß der VDI-Richtlinie 0905 grundsätzlich unterteilt in die Phasen Vorbereitung, Strukturierung, Layoutgestaltung und Umsetzung. Dieses Vorgehen ist sowohl für eine Neuplanung als auch eine Erweiterung und Restrukturierung anwendbar.

(ID:291664)