Suchen

Seefracht Hydro schreibt Coil-Transporte neu aus

Die Hydro Aluminium Rolled Products GmbH nutzt die Plattform Cargoclix der Dr. Meier & Schmidt GmbH, um das Seefrachtvolumen seiner Aluminium-Werke in Grevenbroich, Hamburg und Holmestrand (Norwegen) neu auszuschreiben.

Firmen zum Thema

Tanja Latour, Head of Materials Management and Logistics bei Hydro Grevenbroich, will die Logistikdienstleister und Reedereien zu einer intensiven Kooperation ermutigen.
Tanja Latour, Head of Materials Management and Logistics bei Hydro Grevenbroich, will die Logistikdienstleister und Reedereien zu einer intensiven Kooperation ermutigen.
(Bild: Cargoclix)

Wie es heißt, umfasst das Volumen circa 12.000 Container jährlich, liegt im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich und soll auf mehrere Dienstleister verteilt werden. Transportiert werden sollen Aluminium-Walzprodukte, die für die Weiterverarbeitung bei rund 130 Hydro-Kunden bestimmt sind, die insbesondere im Offsetdruck, der Verpackungsindustrie und dem Fahrzeugbau zuhause sind. Schwerpunktregionen sind nach Angaben des Unternehmens die USA sowie der Nahe und Ferne Osten. Die Logistikpartner zeichnen dabei verantwortlich für die Transportplanung im Vorlauf von den drei Hydro-Werken zum Seehafen, für den Hauptlauf auf See sowie den etwaigen Nachlauf vom Zielhafen zum Kunden. Containerdisposition, Erstellung von Exportdokumenten, Monitoring der Transporte und gegebenenfalls die Zollabwicklung zählen ebenfalls dazu.

Schnelle Lieferzeiten und hohe Liefertreue sind gefragt

„Wir wollen die Logistikdienstleister und Reedereien zu einer intensiven Kooperation ermutigen und erhoffen uns auch in der späteren Zusammenarbeit proaktive Vorschläge, um Qualität und Service effizienter zu gestalten“, betont Tanja Latour, Head of Materials Management and Logistics bei Hydro Grevenbroich.

Entgegen dem Trend zu immer längeren Laufzeiten im Containerverkehr auf See legt der Aluminiumhersteller den Fokus auf schnelle Laufzeiten. „Zuverlässige, schnelle Lieferzeiten und eine hohe Liefertreue sind zentrale Wettbewerbsfaktoren in unserer Branche. Hier sehen wir großes Potenzial“, nennt Latour zwei der wesentlichen Entscheidungskriterien. So sind auf cargoclix.com neben einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis eine Pünktlichkeitsrate von mindestens 95 % und Tracking-&-Tracing mit Vorwarnfunktion als Anforderungen an die Logistikdienstleister gelistet. Vom 14. bis 30. Januar 2015 können sich interessierte Logistikdienstleister auf Cargoclix Tender für die Teilnahme an der Ausschreibung registrieren und ihr Gebot abgeben.

(ID:43143255)