Suchen

Energieketten Kettenführungsrinne verkürzt Montage

Der Energiezuführungsspezialist Igus hat eine einfach zu installierende Führungsrinne für Energieketten an Hallenkranen entwickelt, die sich im Vergleich zu Standard-Energiezuführungen um bis zu 80 % schneller montieren lässt.

Firmen zum Thema

„Guidefast“ nennt sich eine flinke Rinne für Hallenkrane: Die einfach installierbare Führungsrinne für Energieketten verkürzt deren Montagezeit um bis zu 80%.
„Guidefast“ nennt sich eine flinke Rinne für Hallenkrane: Die einfach installierbare Führungsrinne für Energieketten verkürzt deren Montagezeit um bis zu 80%.
(Bild: Igus)

„Guidefast“ ist eine Führungsrinne für Energieketten, die speziell für die seitliche Montage an gängigen Trägern von Industrie- und Hallenkranen entwickelt wurde. Die modulare Bauweise und eine reduzierte Komponentenanzahl senken die Montagezeit erheblich: im Vergleich zu Standard-Energiezuführungslösungen für Hallenkrane um bis zu 80 %.

Rinnenelemente haben alle 500 m eine Kabelzuführung

Das durchdachte Konzept vereinfacht die Arbeit des Monteurs bei jedem Schritt: Spezielle Halter, die per Schraube/Gewinde oder Anschweißbolzen befestigt werden, lassen sich einfach vertikal fein justieren. Außerdem können fest verlegte Leitungen direkt an der integrierten Zugentlastung des Halters fixiert werden – die Elektrifizierung ist so erheblich simpler und zusätzliche Montagearbeiten, zum Beispiel von Kabelhaltern oder Schlauchschellen, werden überflüssig.

Um die Führungsrinnen mit der Standardrinnenlänge von 2 m einfach und ohne Scherkanten zu verbinden, stehen spezielle Clips zur Verfügung. Alle 500 mm besitzen die Rinnenelemente sowohl eine Kabelzuführung, als auch vorgefertigte Bohrbilder für Energieketten-Anschlusselemente.

(ID:34554720)