Suchen

Hebetechnik Kistenhubgerät passgenau einbinden

Ein neues Kistenhubgerät von Alfatec kann passgenau in eine bestehende Fördertechnik eingebunden werden und ist doch standardisiert. Die innovative, gleichzeitig individuelle Hebetechnik ermöglicht millimetergeneues Handling von Werkstücken bis zu 500 kg.

Firmen zum Thema

Das standardisierte Kistenhubgerät von Alfatec lässt sich jederzeit in eine bestehende Fördertechnik einbinden.
Das standardisierte Kistenhubgerät von Alfatec lässt sich jederzeit in eine bestehende Fördertechnik einbinden.
(Bild: Alfatec)

Auf der Motek in Stuttgart (8. bis 11. Oktober 2012) zeigt dieser Anbieter außerdem ein Portalsystem mit Alfa-Speed-Führungseinheit, das Werkstücke mit bis zu 5 m/s befördern. Alfa-Speed ist auf hohe Geschwindigkeiten und Sicherheit bei großer Laufruhe ausgelegt, wie das Unternehmen angibt, und wird am Stand in einer mehrachsigen Konstruktion gezeigt.

Führungsprofil und Tigerrolle ohne messbaren Verschleiß

Neben verschiedenen Handlingsystemen werden Komponenten wie die bereits hundertfach verkaufte Xtra-Strong-Serie präsentiert. Das „Dream-Team“ kann nach Angaben des Herstellers durch seine neue Beschaffenheit bis zu 60 % mehr Last aufnehmen als vergleichbare Rollen und Führungsprofile.

„Wir wollen unsere Kunden mit individuellen Handlingsystemen inspirieren und begeistern. Unabhängig davon, ob federleichte oder tonnenschwere Werkstücke, schnelle oder besonders präzise Bewegungen – bei unseren individuellen Handlingsystemen kommt von der Idee über die Umsetzung bis hin zum Service alles aus einer Hand“, so Alfatec-Geschäftsführer Gerhard Stäbler.

(ID:35296870)