Suchen

KEP Logistikangebote für erfolgreichen E-Commerce

| Autor/ Redakteur: Andrej Busch / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Die Kauflust im beziehungsweise über das Internet nimmt stetig zu, was nicht zuletzt auch das Geschäft der Paketdienstleister ankurbelt. DHL Paket hat es geschafft, alle Leistungen des Versandhandels auf den Onlinehandel zu übertragen, und weitere Neuerungen stehen an, wie beispielsweise ein eigenes Onlineshopping-Portal.

Firmen zum Thema

DHL E-Parcel ist ein Fullservice-Angebot für Händler, die ihren Onlineshop mit allen Prozessen outsourcen wollen.
DHL E-Parcel ist ein Fullservice-Angebot für Händler, die ihren Onlineshop mit allen Prozessen outsourcen wollen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Internet ist für den Paketmarkt in Deutschland auch 2010 ein wichtiger Wachstumstreiber. In diesem Jahr wird der Anteil des Versandhandels am Einzelhandel von 7,4% in 2009 auf 7,6% zulegen. Das hat der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) auf Basis der repräsentativen Verbraucherstudie „Distanzhandel in Deutschland 2010“ (TNS Infratest) hochgerechnet.

Internet kurbelt Versandhandel an

Für 2010 prognostiziert der bvh einen Gesamtbranchenumsatz von 29,9 Mrd. Euro und somit ein Plus von 2,7%. DHL Paket legt sogar über den Trend zu – so stieg der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 um 4,8% auf 1,27 Mrd. Euro. 2009 lag der Umsatz im ersten Halbjahr bei 1,21 Mrd. Euro. Dass diese Entwicklung auf den zunehmenden Internethandel zurückzuführen ist, unterstreichen die gestiegenen Volumina der Geschäftskunden.

Für Paketdienstleister wie DHL Paket Deutschland heißt das auch zukünftig: Der Versand und alle damit zusammenhängenden Prozesse müssen das Wertversprechen des Internets abbilden. DHL hat bereits zahlreiche innovative Services entwickelt, die genau darauf ausgerichtet sind. Das Motto: einfach, immer, überall.

Alle Leistungen des klassischen Versandhandels für das Internet

Als einziger Anbieter hat es DHL Paket geschafft, alle Leistungen des klassischen Versandhandels auf den Onlinehandel zu übertragen. Von der Onlinefrankierung über den Versand per Packstation oder Paketbox und die Sendungsverfolgung per Mausklick oder I-Phone-App bis hin zur Onlineretoure ist ein vollständiges Angebot für E-Commerce-Kunden verfügbar.

Damit ist ein bequemer Zugang zu allen Versandservices gewährleistet. Damit entspricht DHL dem Anspruch vieler Onlineshopper, denn der Käufer will mit wenigen Klicks seine Bestellung abschicken und sie auf einfachem Wege in Empfang nehmen.

Onlinehändler nutzen Internet für Verkäufe und Retouren

Gleichzeitig ermöglicht DHL den Onlinehändlern einen einfachen Zugang zum Vertriebskanal Internet: Als Versender wollen sie mit einfachen Lösungen die Ware versandfertig machen, Bezahlvorgänge sicher abwickeln und Informationen transparent zur Verfügung stellen. Zudem soll der Endkunde schnellstmöglich seine Ware erhalten.

Aber nicht alles, was der Kunde bestellt, will er auch tatsächlich behalten. Eine problemlose Abwicklung der Retouren ist also genauso wichtig wie der Verkauf selbst.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 360769)