Suchen

Messelogistik Messe Basel optimiert ihre Logistikabläufe

Die Messe Basel nimmt ab Februar 2012 ein neues Logistikkonzept in Betrieb. Messeanlieferungen durch Logistikunternehmen können künftig nur noch nach einem kostenfreien Avis stattfinden.

Firmen zum Thema

In Basel können Messeanlieferungen durch Logistikunternehmen nur noch nach einem kostenfreien Avis stattfinden. (Bild: Messe Basel)
In Basel können Messeanlieferungen durch Logistikunternehmen nur noch nach einem kostenfreien Avis stattfinden. (Bild: Messe Basel)

Die Logistikumstellungen auf dem größten Messeplatz der Schweiz sind eng eingefasst in den räumlichen Umbau der Messe mit der Erweiterung der Messehalle 1. Diese baulichen Veränderungen machten laut Angaben der Messegesellschaft eine Anpassung der Logistik nötig, „um den Abläufen der stark wachsenden Messen in Basel auch in Zukunft gerecht zu werden“.

In der Vergangenheit konnten Transportunternehmen wie auf anderen Messeplätzen auch ihre Waren ohne Voranmeldung anliefern. Diese Art der Anlieferung verursachte jedoch stellenweise Engpässe auf dem Messegelände. Dies wird mit den geänderten Anlieferabläufen optimiert, die bereits für die Baselworld 2012 gelten.

Zeitfenster für die koordinierte Messe-Anlieferung

Die neuen Abläufe sehen vor, dass entweder der Aussteller oder der Standbauer über die Internetplattform der Messe ein Avis für die Anlieferung anfordert. Diese Anforderung ist generell kostenfrei, lediglich bei kurzfristig angeforderten Avisen – ab sieben Tagen vor Messebeginn – entstehen Bearbeitungsgebühren.

Der Aussteller oder Standbauer bekommt für seinen Logistikdienstleister von der Messe ein Zeitfenster für die Anlieferung zugewiesen. Das Transportunternehmen benötigt also vom Aussteller oder Standbauer einen sogenannten Lieferpass.

Mit dem Lieferpass meldet sich der Fahrer bei Anlieferung am Messe-Checkpoint an, die Ladung wird kontrolliert und der Zufahrtspass für die jeweilige Halle wird übergeben. Für Abholungen gelten analog die gleichen Abläufe.

IT steuert Warenströme auf dem Gelände der Messe Basel

Mit der koordinierten Anlieferung wird sich die Geschwindigkeit bei Anlieferung und Abtransport erhöhen, der Verkehrs- und Warenfluss wird optimiert und es wird eine bessere Planungssicherheit für alle Beteiligten geschaffen.

Die Optimierung ist eingepasst in eine umfassende Prozessumstellung, in deren Rahmen die interne Logistik der Messe verbessert wird. Unter anderem wird an der Einführung eines neuen Logistiktools zur Steuerung von Logistikströmen gearbeitet. Dies soll es künftig möglich machen, die Warenströme innerhalb des Messegeländes IT-gesteuert zu verfolgen.

(ID:31220670)