Suchen

Stückgutgeschäft Mitfahrzentrale für Stückgutsendungen

Ab sofort bietet die Colo21 AG Transportunternehmen und Speditionen die Möglichkeit, sich fixkostenfrei und ohne ein Auslastungsrisiko ein individuelles europäisches Stückgutnetzwerk aufzubauen.

Firmen zum Thema

Speditionsfachmann Jörg Frommeyer (r.) und IT-Experte André Probst wollen mit internetgestützten Transportlösungen die Spielregeln im europäischen Stückgutgeschäft verändern.
Speditionsfachmann Jörg Frommeyer (r.) und IT-Experte André Probst wollen mit internetgestützten Transportlösungen die Spielregeln im europäischen Stückgutgeschäft verändern.
(Bild: Colo21)

Zu diesem Zweck sind jetzt E-Groupage und Colotrace, die ersten Dienstleistungsplattformen der Colo21 AG, online gegangen. „Wir sind angetreten, um grundlegende Spielregeln im europäischen Stückgutmarkt zu verändern“, sagt Vorstandsvorsitzender Jörg Frommeyer. Der 48-Jährige verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in Führungspositionen im europäischen Transportmarkt, hat unter anderem für Kühne & Nagel, Fiege und Panalpina gearbeitet und in diesem Jahr gemeinsam mit André Probst (41) Colo21 gegründet. Der Inhaber der IT-Beratung Alphaquest, die sich auf ERP und Business Intelligence (BI) für Unternehmen wie Daimler, Pfizer und Boehringer Ingelheim spezialisiert hat, fungiert bei Colo21 als Chief Information Officer (CIO).

Nur Transportdienstleister können den Service nutzen

„Mit einer Kombination innovativer Techniken lösen wir zentrale Probleme im Stückgutgeschäft, die bisher dazu geführt haben, dass Firmen oft unprofitabel, intransparent und mit schlechter Qualität gearbeitet haben“, sagt Frommeyer. „So kombinieren die Anwendungen E-Groupage und Colotrace beispielsweise webbasierte Datenbanken, Hochleistungsserver, maßgeschneiderte Software-Werkzeuge oder eine Smartphone-App, um für die Kunden etwas ganz Neues zu schaffen.“

Die IT-Plattform E-Groupage funktioniert wie eine Mitfahrzentrale, bei der sich ein Mitfahrer die Fahrer nach ihrem Preis-Leistungsverhältnis aussucht. Sie bringt Anbieter und Nachfrager im Stückgutgeschäft in einem standardisierten Prozess zusammen. Dabei weist das System mehrere Besonderheiten auf. „Wir arbeiten als neutraler Vermittler und der Service steht ausschließlich Transportdienstleistern zur Verfügung“, betont Frommeyer. „Urverlader sind ausgeschlossen und haben keinen Zugang zu dem Angebot.“

(ID:43018742)