Verladen Mobile Verladerampe mit Vorderachse zur Geradeaus-Verladung

Redakteur: Claudia Otto

Die auf der Logimat 2010 ausgestellte mobile Verladerampe BKV1013 von Butt ist nach Angaben des Herstellers eine häufig verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die vorne angeordnete höhenverstellbare Achse lasse sich die mobile Verladerampe optimal an die unterschiedlichen Fahrzeughöhen anpassen.

Firmen zum Thema

Die neue Verladerampe eignet sich besonders für breite und sperrige Waren, da die Fahrbreite auf der Rampe größer ist als die Container- oder Lkw-Innenbreite, wie Butt auf der Logimat 2010 zeigen wird. Bild: Butt
Die neue Verladerampe eignet sich besonders für breite und sperrige Waren, da die Fahrbreite auf der Rampe größer ist als die Container- oder Lkw-Innenbreite, wie Butt auf der Logimat 2010 zeigen wird. Bild: Butt
( Archiv: Vogel Business Media )

Dieser Rampentyp eigne sich besonders für breite und sperrige Waren, da die zur Verfügung stehende Fahrbreite auf der Rampe größer ist als die Container- oder Lkw-Innenbreite. Die Mobile Verladerampe wird an den Lkw oder Containern in Stellung gebracht. Mittels manueller Winde wird die Rampe auf die Verladehöhe gebracht.

Spezielle Sicherheitsketten und Radkeile sichern Verladerampe

Die Verladerampe wird mit speziellen Sicherheitsketten und Radkeilen gesichert. Die klappbaren Überladebrücken werden gasdruckfederunterstützt auf die Ladefläche umgelegt.

Nach Beendigung des Be- oder Entladevorgangs wird der Sicherheitsketten-Schnellverschluss gelöst und die Überladeklappen werden in Ruhestellung gebracht. Nun kann der Lkw vorfahren. Die Rampe ist bereit für den nächsten Ladevorgang. Zum Verfahren ist die Rampe mit einer kardanisch aufgehängten Gabelklammer versehen.

Butt auf der Logimat 2010: Halle 7, Stand 468

(ID:333695)