Suchen

Umreifungsmaschinen Mosca gründet neuen Bereich für Individuelles

Mit „Mosca Engineering“ hat der Umreifungsmaschinenspezialist Mosca zum Jahresbeginn 2018 einen neuen Geschäftsbereich für individuelle Kundenanfragen unter einem Dach eingerichtet.

Firmen zum Thema

Mitarbeiter aus dem Bereich „Mosca Engineering“ diskutieren die nächste Kundenspezifische Maschinenlösung.
Mitarbeiter aus dem Bereich „Mosca Engineering“ diskutieren die nächste Kundenspezifische Maschinenlösung.
(Bild: Mosca)

Ein festes Team erfahrener Mitarbeiter, vom Vertrieb über die Konstruktion bis hin zur Produktion, bearbeitet seit Jahresanfang Aufträge für Sondermaschinen und integrierbare Anlagenlösungen von Mosca. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Ziel des neuen Bereichs, noch schneller und effizienter auf Spezialanfragen reagieren zu können – bisher seien solche Anfragen noch über die Serienproduktion abgebildet worden.

Kunden von Anfang an einbinden

Dabei begleiten die Kunden nach Christian Zwieb, Sales Manager Mosca Engineering, den gesamten Prozess. „Am Anfang sitzen wir zusammen vor einem weißen Blatt Papier und entwerfen Schritt für Schritt die gewünschte Lösung.“

Die direkte Einbindung habe für die Auftraggebern zwei Vorteile: Zum einen könnten sie jederzeit die Entwicklung mitverfolgen und nach ihren Wünschen Einfluss nehmen. Zum anderen seien die Aufwände stets nachvollziehbar, sodass ein effektives Controlling möglich wäre. Unter dem Begriff „ONE Service“ kümmern sich die Ansprechpartner beispielsweise um alle Fragen zur Wartung oder Integration der Maschinen in bestehende Linien.

Optionen für Unternehmen anderer Branchen

Der neue Bereich ermögliche es Mosca, auch Anfragen aus Branchen abzudecken, für die bislang noch keine Standardlösung existiere. Die Sonderanfertigungen eröffneten damit auch für andere Unternehmen aus der jeweiligen Branche neue Optionen, ist man sich in Waldbrunn sicher.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Mosca

(ID:45276158)