Suchen

Behälter Nachhaltiger Mehrweg-IBC

Um Flüssiges für die Chemie-, Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie zu transportieren und aufzubewahren, hat Schoeller Allibert den IBC „ChemiFlow“ entwickelt. Er fasst 1000 l.

Firmen zum Thema

Die patentierte Bajonettverbindung zwischen Container und Kufen macht den IBC einfach reparierbar und damit langlebig und nachhaltig.
Die patentierte Bajonettverbindung zwischen Container und Kufen macht den IBC einfach reparierbar und damit langlebig und nachhaltig.
(Bild: Schoeller Allibert)

Das neueste Produkt aus dem Hause Schoeller Allibert, der „ChemiFlow“, ist ein Intermediate Bulk Container (IBC) im ISO-Palettenmaß 1000 mm × 1200 mm, soll extrem stabil sein und vielseitig einsetzbar. Der Transport- und Aufbewahrungsbehälter lässt sich genau auf die Bedürfnisse des Kunden konfigurieren, etwa mit drei oder sechs Kufen ausstatten. Dank der patentierten Bajonettverbindung zwischen Container und Kufen ist der IBC einfach, schnell und kostengünstig zu reparieren. Am Ende seiner Nutzung kann der „ChemiFlow“ wieder zu 100 % dem Wertstoff-Kreislauf zugeführt werden.

Dichtungen für alle Anwendungen

Zum modularen Aufbau des IBC gehört, dass er sich mit unterschiedlichen Befüll- und Entleerungssystemen ausrüsten lässt. Auch manipulationssichere Verschlüsse sind möglich – das schützt den Inhalt vor Verunreinigungen, Verlusten und Diebstahl. Dank seiner zentral auf der Oberseite angebrachten Einfüllöffnung ist der „ChemiFlow“ einfach zu handhaben und mit allen gängigen Abfüllanlagen und Waschstationen kompatibel. Die Aus- und Einlassöffnungen können mit unterschledlichen Dichtungen an alle denkbaren Anwendungen angepasst werden.

(ID:46757217)