Verpackungstechnik

Nachhaltiges Umreifungsband aus PLA

| Redakteur: Bernd Maienschein

Mosca produziert nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder aus PP, PET und dem Biokunststoff PLA.
Mosca produziert nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder aus PP, PET und dem Biokunststoff PLA. (Bild: Mosca)

Nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder produziert Mosca selbst und zeigt sie auf der Nürnberger Fachmesse Fachpack. Zum Einsatz kommen PP, PET oder der Biokunststoff PLA.

Seit 2008 fertigt Mosca im Odenwälder Muckental auf einer der modernsten Anlagen Europas reißfeste Umreifungsbänder aus PP und PET. Die zwischen 5 und 15 mm breiten Bänder sind für alle Umreifungsmaschinen geeignet, unabhängig vom Maschinentyp oder Hersteller. Zusätzlich hat das Unternehmen sein Sortiment um Bänder aus PLA erweitert: Sie bestehen aus Biokunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen und lassen sich nach ihrer Nutzung kompostieren. Alle drei Varianten stellen sich während der Fachpack in Nürnberg (29. September bis 1. Oktober 2015) am Messestand der Prüfung durch die Besucher. Selbstverständlich stellt Mosca dort auch seine vielseitigen Hochleistungsmaschinen für den Einstiegsbereich aus. Am Stand 509 in Halle 4A präsentieren die Umreifungsexperten unter anderem die drei Modellvarianten Tisch, Band und Rollen der Evolution MP-6, die hohen Variantenreichtum und modularen Aufbau vereinen. Branchenübergreifend eignet sich die automatische Palettenpackpresse LCU als Einstiegsmodell im Bereich Palettenumreifung. Sie verschweißt effizient und emissionsarm mit der Ultraschalltechnologie Sonixs und lässt sich problemlos in Produktionslinien integrieren, wie es heißt.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43509809 / Verpackungstechnik)