Suchen

Verpackungstechnik Nachhaltiges Umreifungsband aus PLA

Nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder produziert Mosca selbst und zeigt sie auf der Nürnberger Fachmesse Fachpack. Zum Einsatz kommen PP, PET oder der Biokunststoff PLA.

Firmen zum Thema

Mosca produziert nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder aus PP, PET und dem Biokunststoff PLA.
Mosca produziert nicht nur Umreifungsmaschinen, sondern auch die dazugehörigen Kunststoffbänder aus PP, PET und dem Biokunststoff PLA.
(Bild: Mosca)

Seit 2008 fertigt Mosca im Odenwälder Muckental auf einer der modernsten Anlagen Europas reißfeste Umreifungsbänder aus PP und PET. Die zwischen 5 und 15 mm breiten Bänder sind für alle Umreifungsmaschinen geeignet, unabhängig vom Maschinentyp oder Hersteller. Zusätzlich hat das Unternehmen sein Sortiment um Bänder aus PLA erweitert: Sie bestehen aus Biokunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen und lassen sich nach ihrer Nutzung kompostieren. Alle drei Varianten stellen sich während der Fachpack in Nürnberg (29. September bis 1. Oktober 2015) am Messestand der Prüfung durch die Besucher. Selbstverständlich stellt Mosca dort auch seine vielseitigen Hochleistungsmaschinen für den Einstiegsbereich aus. Am Stand 509 in Halle 4A präsentieren die Umreifungsexperten unter anderem die drei Modellvarianten Tisch, Band und Rollen der Evolution MP-6, die hohen Variantenreichtum und modularen Aufbau vereinen. Branchenübergreifend eignet sich die automatische Palettenpackpresse LCU als Einstiegsmodell im Bereich Palettenumreifung. Sie verschweißt effizient und emissionsarm mit der Ultraschalltechnologie Sonixs und lässt sich problemlos in Produktionslinien integrieren, wie es heißt.

(ID:43509809)