Suchen

Behälterreinigung Neuer Service für den Raum Stuttgart

Der Industriedienstleister Wisag hat in seiner Stuttgarter Niederlassung eine neue Reinigungsanlage für Kleinladungsträger (KLT) in Dienst gestellt. Deren sparsame Klarspülung ist für eine Frischwassereinsparung von 12 % verantwortlich.

Firmen zum Thema

Besonders im Trocknungsprozess zeigt die neue KLT-Reinigungsanlage bei Wisag Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Systemen.
Besonders im Trocknungsprozess zeigt die neue KLT-Reinigungsanlage bei Wisag Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Systemen.
(Bild: Wisag)

Kleinladungsträger aus Kunststoff sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Kisten, Körbe und Deckel in allen Formen und Größen tragen zu reibungslosen Produktionsprozessen bei. Die speziellen Behälter können dabei als sichere Transportmittel für verschiedene Erzeugnisse zum Beispiel im Automobilbereich genutzt werden. Die Niederlassung Stuttgart der Wisag Produktionsservice GmbH, einem der größten Industriedienstleister in Deutschland, hat jetzt eine neue Reinigungsanlage für solche Kleinladungsträger in Betrieb genommen. Seit August 2013 steht die neue Reinigungsanlage im Stuttgarter Logistikzentrum des Industriedienstleisters. Dort können verschmutzte Behälter der Kunden direkt gereinigt werden. Die neue Anlage wurde speziell nach den Anforderungen der Wisag gefertigt.

Weniger Frischwasser und Reinigungsmittel notwendig

Sie sollte nicht nur gute Reinigungsergebnisse erzielen, sondern ökonomisch wie ökologisch effizient arbeiten. So ist die Anlage mit einer sparsamen Klarspülung ausgestattet, die im Vergleich zu bisherigen Anlagen eine Frischwassereinsparung von 12 % ermöglicht. Und auch Reinigungsmittel kann deutlich reduziert werden. Dadurch werden nicht nur Betriebskosten gesenkt, sondern vor allem auch die Umwelt entlastet. Zudem arbeitet das gesamte System abwasserfrei. Dazu bereitet die Wisag das eingesetzte Wasser solange wie möglich neu auf.

Hardy Schweigl, Niederlassungsleiter der Wisag Produktionsservice in Stuttgart, ist mit den ersten Ergebnissen sehr zufrieden: „Die neue Anlage reinigt absolut effektiv. Besonders im Trocknungsprozess zeigt sie Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Systemen. Restfeuchte in Vertiefungen der Behälter wird dank einer effizienten Ausblaszone deutlich reduziert. Das optimiert den gesamten Reinigungsprozess aufgrund geringerer Austrocknungszeiten, sodass dem Kunden die Ladungsträger schneller wieder zur Verfügung stehen.“

(ID:42264103)