Fördertechnik

psb intralogistics bringt neues Paletten-Shuttle

| Autor: Bernd Maienschein

Das Paletten-Shuttle lagert Waren mehrfachtief in einem Kanallager – auch im TK-Bereich, wie hier bei -28 °C.
Das Paletten-Shuttle lagert Waren mehrfachtief in einem Kanallager – auch im TK-Bereich, wie hier bei -28 °C. (Bild: psb intralogistics)

Auf Basis seiner AKL-Shuttles hat psb intralogistics ein Paletten-Shuttle für Kanallager entwickelt. Ein Paletten-Regalbediengerät „maxloader“ nimmt das Shuttle inklusive Transportgut auf und transportiert es zum vom Warehouse-Management-System „psb selektron“ zugewiesenen Kanal beziehungsweise Lagerplatz.

Kanallager zeichnen sich durch die Verbindung einer sehr hohen Lagerdichte mit großen Lagerhöhen aus. Diese mit mehrfachtiefen Regalkanälen ausgestatteten Lager sind insbesondere für die Lagerung von Großmengen eines Artikels oder von Waren mit einer geringen Umschlaghäufigkeit geeignet.

Beim neuen psb-Paletten-Shuttle wird das Energiemanagement des Shuttles durch Superkondensatoren sichergestellt. Dadurch entfallen Schleifleitungen in jedem Kanal oder auch aufwendige Kabelsysteme als Verbindung zwischen Regalbediengerät und Shuttle. Neben einem wirtschaftlicheren Anlagenlayout werden somit eine einfache Skalierbarkeit und hohe Flexibilisierung in der Anlagennutzung ermöglicht. Das Systemdesign bietet vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten. So ist beispielsweise auch der Einsatz von mehreren Shuttles pro RBG denkbar, womit die Systemleistung an höhere Anforderungen angepasst werden kann.

Mit sämtlichen Systembausteinen kombinierbar

Das neue Mitglied der psb-Shuttle-Familie ist für das Handling unterschiedlicher Palettentypen geeignet und lagert diese beziehungsweise auch andere Großladungsträger mehrfachtief in bis zu 25 m hohen Regalen. Zur modularen Realisierung eines abgestimmten Gesamtsystems ist die Kombination mit allen Paletten-Systembausteinen dieses Herstellers möglich, wie beispielsweise der psb-Palettenfördertechnik oder auch Paletten-Durchlaufkanälen.

Aktuell hat psb mit dem neu entwickelten System ein Tiefkühllager für Backwaren der WASGAU Produktions & Handels AG realisiert. Das Unternehmen zählt mit 90 WASGAU-Märkten im Südwesten Deutschlands zu den wenigen konzernunabhängigen Lebensmittel-Handelsunternehmen in Deutschland. Besonderheit dort: Sämtliche Anlagenkomponenten sind für Umgebungstemperaturen von bis zu -28 °C ausgelegt. Die mit bis zu 600 kg beladenen Europaletten werden in dem automatischen Tiefkühllager maximal fünffachtief auf insgesamt 1000 Palettenstellplätzen gelagert.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44378841 / Fördertechnik)