Suchen

Logistik-Software Salt konsolidiert Teekanne-IT-Systeme

Die Teekanne GmbH & Co. KG, Düsseldorf, macht Tee seit 1882 – von schwarzem und grünem Tee über weißen Tee, Kräuter- und Früchtetee bis hin zu Rotbuschtee. Im Düsseldorfer Lager setzt man jetzt auf eine SAP-TRM-Einführung durch Salt Solutions.

Firmen zum Thema

Steffi Graf setzt auf Getränke von Teekanne; die Erfinder des Doppelkammerbeutels auf IT-Systeme von Salt Solutions.
Steffi Graf setzt auf Getränke von Teekanne; die Erfinder des Doppelkammerbeutels auf IT-Systeme von Salt Solutions.
(Bild: Teekanne)

Salt Solutions, Spezialist für IT-Systeme in der Logistik, hat dort das Materialflusssystem SAP TRM eingeführt. Zentrales Erfolgskriterium des Projekts war die komplette Umstellung während einer zweiwöchigen Betriebsruhe. Teekanne betreibt in Düsseldorf unter anderem ein automatisches Hochregallager zur Lagerung von artikel- und chargenreinen Paletten. Das Lager wird mit SAP WM (ERP ECC 6.0) verwaltet und wurde bislang durch ein Subsystem gesteuert, das auch die mobile Kommissionierung und Fördertechnik einbezieht.

Subsystem abgelöst, Lagersteuerung modernisiert

Um die bestehende Systemlandschaft zu konsolidieren, wurde Salt Solutions als Partner des Generalunternehmers Siemens mit der Ablösung des Subsystems und der Modernisierung der Lagersteuerung beauftragt. Für die Produktivsetzung erfolgte zusätzlich die schrittweise Modernisierung der Regalbediengeräte (RBG) von S5 auf S7. Salt Solutions nahm die Implementierung von SAP TRM auf Basis des im Einsatz befindlichen SAP WM vor.

Innerhalb einer zweiwöchigen Betriebsruhe war vorgesehen, das viergassige Hochregallager mit über 12.000 Stellplätzen anzubinden. Eine besondere Herausforderung war der gleichzeitige Betrieb von alten und neuen Kommunikationsstrukturen während der anschließenden Produktivsetzung, bei der die komplette Hardwarestruktur umgebaut wurde.

(ID:34054190)