Personalie

Stefan Stumpf übernimmt Stöcklin-Geschäftsführung

| Autor: Bernd Maienschein

Seit dem 1. Oktober 2016 Geschäftsführer der deutschen Stöcklin-Tochter in Netphen: Stefan Stumpf.
Seit dem 1. Oktober 2016 Geschäftsführer der deutschen Stöcklin-Tochter in Netphen: Stefan Stumpf. (Bild: Stöcklin)

Am 1. Oktober 2016 hat Stefan Stumpf die Geschäftsleitung der Stöcklin Logistik GmbH in Netphen übernommen. Der 49-jährige Diplomingenieur konzentriert sich auf die Intensivierung der Vertriebsaktivitäten des Schweizer Unternehmens auf dem deutschen Markt „in Verbindung mit einer konsequenten Orientierung an den kundenspezifischen Vorstellungen und Erfordernissen“, wie es von Unternehmensseite aus heißt.

Die Stöcklin Logistik GmbH, eine Tochter der Stöcklin Logistik AG, Dornach (Schweiz), beschäftigt als prodzierender Dienstleister und Generalunternehmer (GU) der Intralogistik weltweit rund 500 Mitarbeiter. Als neuer Geschäftsführer der deutschen Niederlassung bringt Stumpf langjährige Vertriebs- und Führungserfahrung in die Gruppe ein, wie es heißt. Darüber hinaus stütze sich sein Engagement auf ausgewiesenes strategisches und operatives Know-how im Supply-Chain-Engineering.

Wahrnehmung „in der ersten Riege“ stärken

„Stöcklin Logistik hat sich im Verlauf von 80 Jahren zu einem international führenden Integrator von intralogistischen Lösungen entwickelt, der relevante Schlüsselgewerke mit Qualitätsprodukten aus eigener Produktion abdeckt – dafür stehen beispielsweise das Boxer-System für die vollautomatische Kleinteilelagerung und die Master-Reihe für Paletten, jeweils inklusive Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung (LVS/MFR). Diese Stärken im bundesweiten Neu- und Bestandskundengeschäft zu verankern und das Vertrauen in die Marke Stöcklin Logistik zu stärken, sind Herausforderungen, die ich gerne annehme,“ so Geschäftsführer Stumpf.

Durch Konzentration auf das Servicegeschäft in den vergangenen Jahren sei das Unternehmen in diesem wichtigen Markt zwar existent, spiele in der öffentlichen Wahrnehmung aber nicht in der ersten Riege der Branchenführer mit. „Dies soll sich ändern. Stöcklin Logistik ist wieder da und wird präsenter sein denn je“, betont der neue Chef der Deutschlandgesellschaft selbstbewusst.

Ausgeprägtes unternehmerisches Denken

Vor seinem Wechsel zum Komplettanbieter Stöcklin war Stefan Stumpf in verschiedenen führenden Vertriebs- und Managementfunktionen aktiv. Expertise im Bereich der Intralogistik – bis hin zur Konzeption von Softwarelösungen auf ERP- und LVS-Ebene – sammelte er unter anderem über fast zwei Jahrzehnte im Dienst von Kardex Deutschland. Sein Credo: „Fachliche Kompetenzen und Erfahrungen, verbunden mit ausgeprägtem konzeptionellen und unternehmerischem Denken und hoher Umsetzungskraft, sind die Basis meines beruflichen Handelns und unabdingbar für langfristige Kundenzufriedenheit.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44451695 / Management)