Behälter Tablar integriert vier Barcodelabel

Bekuplast präsentiert zur Logimat 2012 außer innovativen Lager- und Transportbehältern vielfältige Tablarlösungen, die eine schnellere Beförderung von Waren und Ladungsträgern im automatischen Kleinteilelager (AKL) ermöglichen, weil diese direkt auf das Tablar gelegt werden können – ein zeitintensives Umpacken für den Transport entfällt.

Firmen zum Thema

Bei diesem Tablar werden vier Barcodelabel im Inmold-Verfahren angebracht. (Bild: Bekuplast)
Bei diesem Tablar werden vier Barcodelabel im Inmold-Verfahren angebracht. (Bild: Bekuplast)

Ein Tablar mit den Maßen 638 mm × 432 mm × 78,5 mm beispielsweise ist mit einem Laufkranzboden ausgestattet und wird bereits in der internen Logistik eines belgischen Pharmaunternehmens eingesetzt. Das Tablar ist mit vier im Inmould-Verfahren angebrachten Barcodelabeln ausgestattet und dient zugleich als Ladungs- und Informationsträger. Auf dem Tablar können Medikamente nicht nur transportiert und im Hochregal gelagert, sondern auch automatisch entnommen werden.

Tablare sind genau auf die Kunden zugeschnitten

Es werden zahlreiche weitere Tablarkonzepte vorgestellt, die speziell nach individuellen Kundenanforderungen entwickelt und auf deren jeweilige Fördertechnik abgestimmt sind. Als Systempartner führender europäischer Logistikanbieter präsentiert Bekuplast die komplette Bandbreite intralogistischer Lager- und Transportlösungen.

Bekuplast auf der Logimat 2012: Halle 1, Stand 641.

(ID:32261420)